Wirsing-Rouladen, glutenfrei, gfcf, paleo

Wirsing-Roulade mit Kartoffeln

Wirsing-Roulade mit Kartoffeln

Mal wieder ein schönes und vor allem einfaches und preiswertes Gericht. Ein Klassiker der deutschen Küche in einer glutenfreien Variante: Wirsing-Rouladen

Man braucht einen schönen Wirsingkopf mit großen Blättern. Wer keinen ganzen Kohlkopf kaufen möchte, muss es nicht, zumindest bei unserem Bauern bekomme ich die äußeren Blätter umsonst. Da der gesamte Kohl sonst auch nur einen Euro kostet, ist es aber nicht wirklich ein Spartipp. Die äußeren Blätter waschen und fünf Minuten blanchieren oder dünsten, anschließend abschrecken und den Strunk mit einem scharfen Messer „planieren“. Während die Blätter vorgaren ein Pfund Hackfleisch mit einem Ei, Salz, Pfeffer und einem Viertel des Wirsing-Kopfes (klein geschnitten) untereinander arbeiten. Wer will kann noch eine Zwiebel mit einarbeiten. Für die bessere Bindung verwende ich etwas Buchweizen-Mehl oder Reismehl, alternativ geht auch Kartoffel-Mehl sehr gut.

Nun die Hack-Masse in die großen Außenblätter einrollen und mit Zahnstochern oder Rouladennadeln fixieren. Die Rouladen nun in heißem Fett, ich bevorzuge Schweineschmalz, kräftig anbraten. Mit 100-200 ml Brühe angießen und so ablöschen, dazu eine Dose gehackte Tomaten. Alles 20 Minuten schmoren lassen. Die Rouladen nach der Garzeit rausnehmen und mit Tomatenmark abbinden. Mit Salz, Pfeffer und etwas Honig (hebt den Geschmack) abschmecken. Ich liebe die Rouladen zusammen mit Salzkartoffeln. Die Kosten für vier Personen liegen bei ca. 6,00 Euro, mit Kartoffeln. Den Rest Wirsing kann man mit den Kartoffeln zu einem Mus verarbeiten und als Beilage Essen, oder sehr preiswert zusammen mit Spiegelei als vollwertige Hauptmahlzeit genießen. Einfach Kartoffeln und Wirsing zusammen kochen und mit Sahne, Salz und Peffer abschmecken.

Mein Sohn findet das übrigens ebenfalls sehr lecker und hat zuletzt richtig reingehauen. Den Sherry kann man auch einfach weglassen, schmeckt trotzdem. 😉

Zutaten- und Preisliste:

Ein Stück Wirsingkopf, ca. 1,00 Euro
Eine Packung, 400-500 g Hackfleisch, ca. 2,00 Euro
EineDose gehackte Tomaten, 0,50 Euro
Eine kleine Dose Tomatenmark, 0,50 Euro
Eine gute Portion Kartoffeln, 1,00 Euro (bei unserem Bauern kosten 10 kg fünf Euro)
Fett, Ei, Mehl, Salz, Pfeffer, Honig, 1,00 Euro

 

 

2 Gedanken zu „Wirsing-Rouladen, glutenfrei, gfcf, paleo#8220;

  1. Pingback: Bohneneintopf aus weißen Bohnen mit Wirsing, vegan, glutenfrei, caseinfrei | Vollzeitvater

  2. Pingback: Wirsing-Rouladen (Kohlrouladen) aus dem Backofen, glutenfrei | Vollzeitvater

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.