We have got the keys

Dornröschen lässt grüßen

Dornröschen lässt grüßen

Es ist soweit, es geht los, wir haben heute die Schlüssel für das Haus bekommen. Der Weg dorthin begann mt einem Stau und folgender Unterhaltung mit meinem Sohn:

  • „Papa, schneller fahren!“
  • „Das geht gerade nicht Piet, es ist Stau.“
  • „Papas Auto ist kaputt?“

Nach einer gefühlten Ewigkeit kamen wir dann an, zum Glück hat die „Warum-Phase“ noch nicht begonnen. Im Haus angekommen wollte ich viel mehr ausmessen, aber mein Sohn forderte dann doch enorm Aufmerksamkeit, die Autofahrt war wohl einfach zu lang gewesen, da half auch das mitgebrachte Bobby-Car nicht viel.

Immerhin konnte ich einige Erkenntnisse sammeln:

  • Die Außenwände sind besser als gedacht und bestehen aus 30 cm Bimsstein und 11 cm massiv Klinker, der U-Wert ist somit nicht wie bisher angenommen 1,07 sondern 0,85
  • Die Haustür hat ein Normmaß von 2 m Breite und 2,10 m Höhe, was den Preis deutlich senken wird
  • Die Holzfenster sehen von mal zu mal schlechter aus, wenn ich mir die ansehe
  • Die Kellertüren sind auch Normmaße von 2 m Höhe und 0,9 bzw. 1 m Breite
  • Im Garten steht noch viel mehr Kram (Pflanzen) als ich ohnehin bereits gedacht habe, Dornröschen hätte sicherlich an der Heckenrose (groß wie ein Baum) ihre wahre Freude
  • Der Öltank fasst ca. 4000 Liter
  • Der Öltank ist komplett leer, die Heizung aus
Rückansicht des 60er Jahre Reihenmittelhauses

Rückansicht des 60er Jahre Reihenmittelhauses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.