Vatertag

Nachdem ich zuerst meinen Vater angerufen hatte, der heute das schöne Wetter zum Tennisspielen nutzte, rief ich auch bei unserem ehemaligen Nachbarn aus meiner Kindheit an. Das hatte ich mir fest vorgenommen, und welcher Tag wäre dafür besser geeignet gewesen, als der Vatertag.

Aber es ist auch mein persönlicher erster Vatertag gewesen. Traditionell geht man spätestens zu diesem Zeitpunkt Babypinkeln, mit Bier und Bollerwagen, zumindest in dem Dorf, aus dem ich komme. Da gab es nur ein Problem, mein Sohn hat uns nach 4:00 Uhr morgens nicht mehr schlafen lassen. Nach feiern war mir da irgendwie nicht.

„Das Babypinkeln ist ein Brauch, der weit verbreitet ist und oft unmittelbar nach der Geburt eines Kindes stattfindet. Anders, als die Bezeichnung vielleicht vermuten lässt, hat das Babypinklen (auch Kindpinkeln oder Pinkelparty genannt) nichts damit zu tun, dass die Gäste dem Neugeborenen beim Wasserlassen zusehen, sondern dieses vielmehr durch einen geselligen Umtrunk symbolisch unterstützen möchten.“ Ausgefallene Geschenkideen

Wir waren für heute aber ohnehin schon fest verplant, zum Kaffee bei einem befreundetem Paar, welches gerade das zweite Kind erwartet. Planmäßig kommt das Mädchen am 21.06. auf die Welt, dies ist nicht mehr so lange hin. Sah man auch. 🙂

Für Kaffee bin ich ja zurzeit immer und überall zu haben. Aber an einem so schönen Tag macht es umso mehr Spaß, etwas zu relaxen. Zum Abschied konnte sich der werdende Papa natürlich nicht den  Satz verkneifen, den ich in letzter Zeit sooo lieben gelernt habe: „Piet war aber heute schön brav.

Er liest natürlich aufmerksam dieses Blog und wollte mich etwas foppen, dies ist ihm auch gelungen. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.