Tierpark bei Reken: Wildpark Frankenhof

Der zweite Ausflug am langen Wochenende führte uns mit perfektem Wetter in den Wildpark Frankenhof bei Reken im Münsterland, bei freier Fahrt von uns aus in gut einer Stunde zu erreichen. Allerdings standen wir beim „Movie-Park“ auf der A31 im Stau, daran hatten wir nicht gedacht, beim nächsten Besuch umfahren wir diese Stelle direkt.

Der Tierpark war natürlich auch gut besucht, aber nicht völlig überlaufen, trotz des perfekten Wetters. Mitten im Tierpark ist ein großer Spielplatz und eine Picknick-Wiese mit Grillmöglichkeiten, ganz ähnlich wie zuvor am „Kitskensberg„, nur alles noch eine Nummer größer. Allerdings ist auch der Eintritt eine ganze Ecke höher, wir zahlten 23,00 Euro. Theoretisch ist der Eintritt natürlich für den Tierpark und den großen Spielplatz zusammen, praktisch geht man eine Runde durch den Park, vermeidet den Spielplatz zu Beginn und hängt dann dort rum, denn die Kinder interessieren sich nach dem Spielplatz kein Stück mehr für Tiere. 😉

Der Streichelzoo im Wildpark Frankenhof

Der Streichelzoo im Wildpark Frankenhof

Der Tierpark ist nett, aber nichts, was wir nicht viel näher und viel preiswerter haben können, daher ist der Eintritt eigentlich nur für den Spielplatz.

Auch hier darf man selbst mitgebrachtes verzehren, es gibt aber eine große Pommesbude, die „Elch-Lodge“, sowie Kaffee und Kuchen und einige Kioske, wo man unter anderem Kaffee, Eis und Bratwürstchen bekommen kann. Die Preise sind moderat, den Kaffee gibt es für 1,70 Euro, die Wurst für 2,50 Euro, das Magnum-Eis für 2,00 Euro.

Der Spielplatz bietet viel, auch ein paar besondere Attraktionen, wie zum Beispiel die große Mattenrutsche. Letztere rutschten wir diverse Male zusammen mit unserem Sohn, denn Kinder dürfe erst ab sechs Jahren dort alleine rauf. Das ist echt hoch und die Treppe recht luftig. Als wir am Picknick-Tisch, in Sichtweite zur Rutsche saßen, kam unser Sohn und sprach mit stolz geschwellter Brust:

  •   „Ich bin alleine gerutscht, auf der großen Rutsche!“

Wir konnten das gar nicht fassen, davon abgesehen, dass wir es ihm strikt untersagt hatten, wussten wir nicht, ob wir schimpfen sollen oder einfach nur stolz auf ihn sind, weil er sich das getraut hat. Wir haben beides gemacht, aber gemerkt hat er sich nur, dass wir stolz auf ihn waren. 🙂

Suchbild: Wo ist unser Kind?

Suchbild: Wo ist unser Kind?

Es war ein sehr schöner Tag dort, was auch daran lag, dass wir einige alte Bekannte aus Neuss dort getroffen haben, die mittlerweile auch alle woanders wohnen. Ein großer Teil unserer Spielplatz-Gang war so einen ganzen Tag wieder vereint. Wir können uns gut vorstellen, trotz der langen Anreise, erneut dorthin zu fahren.

Ein Gedanke zu „Tierpark bei Reken: Wildpark Frankenhof

  1. Pingback: Vatertag und der Tierpark in Brüggen | Vollzeitvater

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.