Testbericht glutenfreie Backmischungen für Brot: Dr. Almond „Unser Mildes“

Dr. Almond, "Unser Mildes", Erfahrungsbericht

Dr. Almond, „Unser Mildes“, Erfahrungsbericht

Diesmal geht es um einen eher kleinen und wenig bekannten Anbieter, ein Bekannter brachte mich auf die Spur dieser eher ungewöhnlichen glutenfreien Backmischung:

„Unser Mildes“ von Dr. Almond.

Dieser Anbieter für glutenfreie Backmischungen für Brot war mir völlig neu, da mein Bekannter voll des Lobes war, habe ich mir auch eine Lieferung kommen lassen.
„Dr. Almond“ kann man vermutlich nur online kaufen, zumindest habe ich es noch nie in einem Geschäft gesehen

Hinweis: Bei der Zubereitung halte ich mich streng an die Anleitung, um ein nachvollziehbares Ergebnis zu bekommen.

Preis: Für 210 g Backmischung + anteiligem Versand habe 5,29 Euro für die Backmischung im 4er-Pack und anteilig 1,24 Euro Versandkosten bezahlt.

Die 210 g Backmischung ergibt ein Brot von ca. 500 g, was einem Kilopreis von ca. 13,06  Euro entspricht, das ist sehr hochpreisig für ein glutenfreies Bot.

Was ist drin?

Das “Unser Mildes”  besteht zum Großteil aus entöltem Mandelmehl, entöltem Kokosmehl und Eiklar-Pulver dazu noch Flohsamenschalen und Backtriebmittel wie z.B. Weinstein.
Diese Zutaten sind sehr teuer und erklären somit auch den Preis der Backmischung.

Nährwerte

100 g fertiges Produkt enthalten ca. 132 Kcal, 1,8 g Kohlenhydrate bei 16 g Protein und 4,2 g Fett. Das ist ein sehr hoher Anteil Protein, bei unglaublich niedrigen Kohlenhydraten. Bei den Kalorien kommt das Brot nur gut auf die Hälfte der sonst üblichen Kcal.

Das Backen

Der Teig ist im Handumdrehen gerührt. Da es sich nicht um ein Hefeteig-Brot handelt, muss der Teig nicht ruhen, bevor er in den Backofen kommt. Die Backzeit ist etwas länger als sonst üblich, für das kleine Brot sind es 60-70 Minuten. Der Teig ist sehr, sehr fluffig und macht Spaß in der Vorbereitung, er klebt nicht. Mit Händen wird ein Laib Bot geformt, was gut funktioniert. Der Teig hat eine sehr ungewöhnliche Konsistenz.

Dr. Almond, "Unser Mildes", Erfahrungsbericht

Dr. Almond, „Unser Mildes“, Erfahrungsbericht

Das Brot

Optisch hat es mir sehr gut gefallen, es riecht toll, der Geschmack ist gut, die Konsistenz gefällt mir ebenfalls, auch wenn es schon extrem luftig geworden ist, die Kruste sieht optisch gut aus, ist aber sehr weich.

Haltbarkeit

Direkt nach dem Backen ist das Brot wirklich toll, auch nach drei Tagen bleibt es lecker und weich. Ich finde das schon erstaunlich, da der Protein-Anteil sehr hoch ist.

Fazit: “Sehr gut“ aber auch eher teuer.

Der Preis erklärt sich durch die Zutaten. Ich habe noch nie eine Backmischung in der Hand gehabt, die mit Weinstein als Backtriebmittel arbeitet, Weinsteinbackpulver ist in etwa um den Faktor 10 teurer als herkömmliches Backpulver. Auch entöltes Mandelmehl kostet ca. 20x soviel wie ein gutes Bio-Dinkelmehl.

Die Nährwerte sind der Knaller, es ist ein echtes „Low-Carb-Brot“, für Bodybuilder ein Traum, alleine schon wegen des Protein-Anteils bei wenig Fett und Kalorien.

Das Brot macht sehr satt und schmeckt gut, übrigens entspricht es mit den Zutaten den Paleo-Richtlinien.

 

4 Gedanken zu „Testbericht glutenfreie Backmischungen für Brot: Dr. Almond „Unser Mildes“#8220;

  1. Dafür bekommst Du eine Menge oxidierte Fettsäuren durch das erhitzte Mandelmehl. Ich würde dies eher als Ausnahme sehen und für den Preis eine Überlegung Wert andere Nährstoffreichere Quellen zu suchen. Danke für den Bericht!
    Mfg
    Giuseppe

  2. Pingback: Forschungsmuster Pizza-Teig, glutenfrei, von Dr.Almond | Vollzeitvater

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.