Erfahrungsbericht Ahrsteig: Von Bad Neuenahr-Ahrweiler nach Sinzig

Ahrsteig, auf dem Weg nach Sinzig

Ahrsteig, auf dem Weg nach Sinzig

Das Hotel Cascada war nicht die erste Wahl, da Bad Neuenahr-Ahrweiler gut ausgebucht war, der Preis dafür wirklich günstig, denn es war tatsächlich sogar preiswerter als die Landgasthöfe zuvor.

Das Hotel war ein lustiger Stilmix, aber alles war gut gepflegt. Was dem Hotel an Modernität fehlte, wurde durch die wahnsinnig netten Inhaber wieder wett gemacht. Der Hauswein auf der Sonnenterasse war natürlich aus der Region und kostete 2,90 Euro für 0,25 Liter. Das Frühstück war gut, ich musste allerdings auf Rührei verzichten, die gekochten Eier waren aber wunderbar.

Wir verließen den Ort ebenso, wie wir ihn betreten hatten und gingen den Berg hinauf, am Friedhof vorbei zum Ahrsteig. Nach einer kurzen Waldetappe führte der Weg durch Dörfer und Felder. Die Sonne brannte ganz gut, was den Weg beschwerlicher machte, als er eigentlich war. Weiterlesen

Ahrsteig

In wenigen Tagen werde ich mit einem Freund zusammen drei Etappen des Ahrsteigs wandern. Drei Tage lang keine Dauerbeschallung durch meinen Sohn, echte Erholung eben. 🙂

Wir haben uns für die zweite Hälfte des Wanderwegs entschieden und starten nicht in Blankenheim, sondern in Altenahr. Von Altenahr geht es bis Walporzheim über den AV2, 17,7 Km. Dann weiter nach Bad Neuenahr, 12,2 Km und von dort nach Sinzig 17,6 Km. Zumindest auf dem Papier sind das eher moderate Tagesetappen, allerdings sind die Höhenmeter gar nicht schlecht.

Ich habe zwei Landgasthöfe und ein Hotel gebucht, alle Einzel-Zimmer unter 50,00 Euro je Übernachtung mit Frühstück. Ich werde natürlich berichten.

Von Sinzig fahren wir dann mit dem Zug zurück nach Altenahr. Meine Diät werde ich versuchen beizubehalten, um auf diese Weise noch ein extra Kilo loszuwerden. Nur einen Ausrüstungsgegenstand habe ich neu erworben, nachdem mein alter Rücksack einer geräucherten Makrele zum Opfer gefallen war. Jetzt nehme ich also einen “Montane Grand Tour 55” mit auf die Wanderung, etwas größer als nötig, aber dafür leicht.

An Vorräten werde ich nur Lachs in der Dose und gekochte Eier mitnehmen, dazu noch etwas geräucherten Schinken, das soll mein Mittagessen werden, abends werde ich in den Landgasthöfen einkehren und schauen, was ich essen kann, das hat bei der Rur-Olef-Route auch gut funktioniert.