Lammeintopf (Abgusht) mit Riesenbohnen und Kichererbsen, glutenfrei

Lammeintopf mit Riesenbohnen und Kichererbsen

Lammeintopf mit Riesenbohnen und Kichererbsen

Das Rezept habe ich schon sehr lange in der Schublade, in Ermangelung einer guten Quelle für Lamm-Hackfleisch habe ich es aber nur selten gekocht. Mit Lamm-Schulter geht es auch, aber das war mir meist zu langwierig.

Es ist wohl ein persischer Eintopf: Abgusht

Eine gewürfelte Zwiebel wird in etwas Fett gebräunt, dann wird das Lamm-Hackfleisch dazu gegeben, gewürzt und gut angebraten. Abgelöscht wird mit gehackten Tomaten und Brühe, dann kommen die rohen Kartoffeln in den Topf. Alles gut 30 Minuten köcheln lassen und anschließend die bereits vorgekochten Kichererbsen und weißen Riesenbohnen unter heben, alles abschmecken.

  • Kichererbsen über Nacht einweichen und im Einweichwasser ca. 60 Minuten kochen lassen, Schaum abschöpfen
  • Weiße Riesenbohnen über Nacht einweichen und im Einweichwasser ca. 120 Minuten kochen lassen, Schaum abschöpfen

Nährwerte je Portion: Kcal 702 Protein 42 g, Kohlenhydrate 63 g, Fett 28,5 g

Zutaten für vier Portionen Weiterlesen

Toskanischer Bohnensalat, aus weißen Riesenbohnen mit Büffel-Mozzarella, glutenfrei, LCHF

Ich hatte gestern noch einmal meinen „Eintopf der Provence“ gekocht, die Kinder lieben ihn und wir essen ihn auch sehr gerne. Ich hatte die weißen Riesen-Bohnen wieder selbst gekocht und keine aus der Dose genommen, da ich aber nur 250 g (trocken) brauchte, hatte ich 250 g übrig. Also suchte ich mir ein neues Rezept und habe es gleich ausprobiert: Toskanischer Bohnensalat mit Büffel-Mozzarella.

Toskanischer Bohnensalat, glutenfrei

Toskanischer Bohnensalat, glutenfrei

Der Salat ist nicht caseinfrei, aber ich habe echten Büffel-Mozzarella gekauft. Dieses Casein (Typ A2) hat eine andere Struktur als das aus Kuhmilch (Typ A1), ich vertrage es prinzipiell zwar auch nicht gut, aber besser als vergleichbare Produkte mit Typ A1. Die kritische Menge, also die Menge ab der ich Probleme bekomme, ist deutlich höher, so dass ich mir hin und wieder mal was gönnen kann. Allerdings maximal zwei Mal die Woche mit mindestens drei Tagen Abstand.

Den Tipp mit den Casein-Typen habe ich von der Seite „Urgeschmack“:

„A1-Milch und A2-Milch verhalten sich bei der Verdauung unterschiedlich. Anders als die A2-Milch wird in der A1-Milch die Kette der Aminosäuren aufgespalten, so dass das Opiat Beta-Casomorphin-7 (BCM7) entsteht. Soweit die nach derzeitigem Stand der Wissenschaft gesicherten Fakten.“ Urgeschmack.de

Jetzt zum Rezept: Weiterlesen