Protein-Riegel, glutenfrei

Proteinriegel, glutenfrei, 40-30-30

Proteinriegel, glutenfrei, 40-30-30

Proteinriegel kann man kaufen, oder eben selber machen. Ich habe schon viele Versuche unternommen, einige waren recht gut, aber kaum für die Diät geeignet.

Tipp: Paleo-Lebkuchen-Muffins

Tipp: Protein-Schoko-Apfelkuchen

Das ist bei dieser Variante anders, ein Riegel hat ca. 100 kcal, fünf Riegel sind eine volle Mahlzeit, wenn man etwas Apfelmus (zuckerfrei) dazu nimmt, wird es richtig lecker. Das Rezept eignet sich auch sehr gut als Waffelteig, das habe ich gestern auch noch getestet. Weiterlesen

Süßkartoffel Waffeln, glutenfrei, caseinfrei, paleo

Süßkartoffel-Waffeln, glutenfrei, paleo

Süßkartoffel-Waffeln, glutenfrei, paleo

Für den „Ladetag“ gestern, auch Refeed/Carb-Nite genannt, hatte ich ein neues Rezept ausprobiert.

Die Waffeln aus Süßkartoffeln enthalten genau das, was ich für einen Ladetag brauchte: Viele komplexe Kohlenhydrate, moderat Eiweiß und wenig Fett.

Dazu gab es dann für mich Ahornsirup, ganz amerikanisch, unser Sohn bevorzugte das selbst gemachte Birnenmus. Die Waffeln haben ihm auch sehr gut geschmeckt.

Die zweite Woche meiner 21-Tage-Challenge ist nun rum, ich kann aber nicht behaupten, dass mich die Ergebnisse umhauen. Bevor ich ein erstes Fazit ziehe, möchte ich die dritte Woche noch abwarten, dann entscheide ich, ob ich noch ein Weilchen so weiter mache, oder doch lieber wieder auf meine „Steeve-Reeves-Diät“ zurück gehe.

Jetzt zum Rezept:

Die Süßkartoffeln schälen, in grobe Würfel zerteilen und 20 Minuten kochen, anschließend etwas abkühlen lassen. Die restlichen Zutaten in eine Schüssel geben, die Süßkartoffeln kommen dazu und nun einen zähen Teig rühren. Diesen mit etwas Butterschmalz oder Kokosfett ausbacken, wir haben das im Waffeleisen gemacht.

Die Menge ergibt ca. 7 Waffeln.

Nährwerte je Stück bei 7 Waffeln: Kcal 226, Kohlenhydrate 33 g, Eiweiß 12 g,  Fett 6 g

Zutaten: Weiterlesen

Gluten- und caseinfrei Backen

Glutenfreies Brot, Low-Carb

Glutenfreies Brot, Low-Carb

Es kann schon kompliziert werden, wenn man gluten- und caseinfrei kocht, Backen allerdings wird entweder zur Kunstform oder die Küche zum Alchemie-Labor. Zugegeben, ich konnte noch nie wirklich gut backen, das habe ich lieber meiner Frau überlassen. Dennoch habe ich einige Standard-Rezepte entwickelt, wobei es sich weniger um Süßspeisen handelt, sondern um Waffeln, Pfannkuchen und Brot ohne den Zusatz von Zucker.

Der Zufall hilft manchmal. In den letzten Monaten habe ich viel probiert und auch viel entsorgen müssen, da die Ergebnisse nicht genießbar waren. Zu trocken, zu hart, übergelaufen, zerlaufen, geschmacksneutral extrem, oder sonst etwas anders, das einem den Appetit am Essen vergehen lässt. Einige wenige Variationen und glutenfreie Mehle haben sich bewährt und liefern stabile Ergebnisse, diese möchte ich in diesem Artikel kurz vorstellen:

  1. Rezept für ein glutenfreies, Low-Carb Brot, das auch den Paleo-Richtlinien nahe kommt
  2. Rezept für glutenfreie Pfannkuchen oder Waffeln, mit Ei
  3. Rezept für glutenfreie Pfannkuchen oder Waffeln, ohne Ei

Für das Brot verwende ich 150 g „Schär Mix B – Brot Mix“  (z.B. bei DM), 150 g Buchweizenmehl (z.B. Edeka), oder geröstetes Reismehl (z.B. beim Inder) und 100 g 100% Whey Protein, Neutral (z.B. Amazon), 400 ml Wasser, eine Prise Salz, etwas Öl und Backpulver. Weiterlesen