Putencurry mit Wachtelbohnen und Mangold, glutenfrei, caseinfrei

Putencurry mit Wachtelbohnen und Mangold

Putencurry mit Wachtelbohnen und Mangold

Für die letzte Diätphase hatte ich im Herbst Pute und Hähnchen als TK-Ware gebunkert, die war eines Tages im Angebot und da habe ich die Truhe mal voll geladen. Ich habe bei weitem nicht alles aufgebraucht, da stellt sich also die Frage, wie ich diese Fleischberge sinnvoll wieder verarbeite, da ich bald Platz für Weihnachten brauche. 😉

Ein schönes Putencurry ist eine ideale Lösung, das Rezept kann man in vielen Varianten aufpeppen und so dem persönlichem Kalorienbedarf anpassen.

Die Zwiebeln werden gehackt und im Fett angedünstet, dann kommt kurz die gewürfelte Paprika dazu aber noch nicht (!) das Fleisch. Die Gewürze kurz mit anbraten und dann mit passierte Tomaten aufgießen und so ablöschen, jetzt das gewürfelte Fleisch dazu geben und den Mangold grob gehackt unterheben. Auf kleiner Flamme alles ca. 20 Minuten gar ziehen lassen, dann die Wachtelbohnen dazu geben und noch fünf Minuten durchziehen lassen.

Wer will, kann jetzt noch (Soya-) Joghurt unter heben, muss man aber nicht. Die Nährwerte sind ohne den Joghurt und Reis gerechnet. Die Menge ergibt 4 Portionen ohne Reis oder 8 mit.

Nährwerte je Portion ohne Reis: Kcal 669,  Protein 92 g, Kohlenhydrate 43,5 g, Fett 11 g

Zutaten: Weiterlesen

Partyalarm

So ein Karton ist spannend

So ein Karton ist spannend

Traditionell feiern meine Frau und ich unsere Geburtstage zum Ende von Oktober mit allen unseren Freunden und Bekannten. Glücklicherweise können immer einige nicht, so dass wir noch meistens mit dem Wohnzimmer und der Küche auskommen und alle Anwesenden mehr oder weniger sitzen können. 😉 Diesmal waren wir recht wenige, grob gerechnet um die 24 Personen (mit Kindern), wir waren auch schon mal weit über dreißig, da wurde es mit dem Platz schon sehr kuschelig.

Für den Abend koche ich grundsätzlich selbst. Ich plane dafür immer mindestens vier Gerichte und davon für mindestens 50 Portionen. Bisher sind wir immer hingekommen, diesmal gab es eine Fischsuppe, Wachtelbohneneintopf, Rote-Linsen-Curry und Kichererbsen mit Mango und Hack. Letzteres war am Beliebtesten. Das Rezept poste ich bei der nächsten Gelegenheit. Weiterlesen

Wachtelbohnen, indische Art (glutenfrei, gfcf und vegan)

Diese Woche probiere ich eine Reihe neuer Rezepte mit Hülsenfrüchten aus.  Der Hintergrund ist einfach, ich möchte meinen Fleischkonsum reduzieren, ohne auf eiweißreiche Ernährung zu verzichten. Hinzu kommt, dass Hülsenfrüchte im Vergleich zu Fleisch natürlich wesentlich preiswerter sind. Man kann Bohnen, Linsen und Erbsen in großen Mengen kaufen und lange einlagern. Die Varianz an Hülsenfrüchten ist enorm, da ist für jeden etwas dabei.

Rote und weiße Bohnen verwende ich sehr oft, allerdings vor allem in Salaten. Klassische deutsche Gerichte, wie Erbsensuppen und Linseneintöpfe in verschiedenen Versionen koche ich sehr regelmäßig.

Wachtelbohnen oder schwarz gefleckte Bohnen habe ich dagegen bisher noch nie verwendet. Das Rezept habe ich, wie immer eigentlich, von Chefkoch.de. Aber natürlich mache ich es nicht ganz genauso, denn jeder Geschmack ist anders.

Wachtelbohnen, indische Art, gfcf und vegan, auf Reis

Wachtelbohnen, indische Art, gfcf und vegan, auf Reis

In diesen Fall empfehle ich den Ingwer am Stück mitzukochen und dann wieder zu entfernen, etwas Zucker (vegan) oder Honig (vegetarisch) beizufügen und die Kochzeit der Bohnen um 15 Minuten zu verlängern. Statt normalem Joghurt verwende ich Joghurt auf Soja-Basis von Alpro Soya. Wer nicht auf kaseinfreie Ernährung achtet, kann natürlich auf normalen Joghurt zurückgreifen. Für mich war die Schärfe genau richtig, Anfängern empfehle ich den Chili erst später nach Geschmack zuzufügen, allerdings verwende ich persönlich auch Chili „extra hot“. 😉

Das Original-Rezept gibt es hier: „Schwarzgefleckte Bohnen“