Flashed bei Musike

Schönes Wetter im September, das muss man nutzen.

Schönes Wetter im September, das muss man nutzen.

Der Kindergarten hat einige Nebenwirkungen auf unseren Sohn, die neuen Umgangsformen hatte ich ja bereits erwähnt, es ist aber noch einiges mehr.

Wenn ich den Racker aus dem Kindergarten nach Hause geholt habe, kann ich ihm keine Minute den Rücken zudrehen, ohne dass er irgendwas anstellt. Tendenziell war das vorher auch schon so, aber es hat doch tatsächlich noch eine neue Qualitätsstufe erreicht. Damit meine ich, das er mit Vorliebe Dinge tut, von denen er genau weiß, dass sie uns ärgern und die ihm natürlich ausdrücklich verboten sind. Seit er in den Kindergarten geht, provoziert er uns ganz zielgerichtet.

Kleines Beispiel:

Unser Sohn steht in unserem Schlafzimmer, ich creme mich gerade ein. Er hat bereits einige leere Creme-Dosen zum Spielen in seinem Zimmer. Die Dose, die ich gerade verwende, ist aber noch ganz voll.

„Papa, darf ich die Dose haben?“

„Nein, mein Sohn, aber wenn die leer ist, dann kannst du sie bekommen, jetzt nicht.“

Diese Aussage war ein fataler Fehler. Weiterlesen

Wegen dem Bisschen…

Gestern habe ich mich ernsthaft gefragt, ob unser Sohn es in den Kindergarten schafft, oder ob er von mir vorher in ein dunkles Kellerverlies gesperrt wird und ich einfach den Schlüssel wegwerfe. Was unser Kind in den letzten Tagen hier auf die Beine stellt, entbehrt jeder Beschreibung, ich kann es wirklich nicht in Worte fassen. Ich gehe auf dem Zahnfleisch.

Unser Sohn macht ohne Unterbrechung Unsinn. Dabei handelt es sich um Klassiker wie: „Ist die Herdplatte heiß“, oder: „Geht Teil X kaputt, wenn ich Teil Y draufwerfe?“

Es waren aber auch einige neue Kracher mit von der Partie. Ich bin unten in der Küche, mein Sohn oben auf der Toilette, was toll ist, denn er ist seit einigen Tagen voll „trocken“. Auf einmal hörte ich meine Frau kreischen. Folgendes war passiert:

Unser Sohn war auf Toilette und hatte die gesamte Toilettenpapier-Rolle „versehentlich“ versenkt. Die holte er mit der Toilettenbürste wieder raus, was ein wenig viel gekleckert hat. Also putzte er das Bad, mit, genau: Der Toilettenbürste. Das hat nicht so gut funktioniert, also besorgte sich der Hausmann in Spe einen Swiffer und legte los, wobei er die Krümel vom Katzenklo mit dem Wasser auf dem Boden vermischte. Lecker. Es wurde so nicht wiklich besser, also ergriff er die Initiative, holte ein großes Handtuch, packte es sorgfältig in ein Waschbecken, so dass alle Öffnungen gut verschlossen waren und machte den Hahn volle Pulle an… Weiterlesen