Ein Konto für das Kind

Wir hatten bereits bei der örtlichen Sparkasse ein Sparbuch für unseren Sohn eröffnet, aber das erwies sich als wenig praktisch. Unsere eigenen Konten verwalten wir schon sehr lange komplett online, mit einem Sparbuch klassischer Art konnten wir gar nicht mehr umgehen. 😉

Daher beschlossen wir für Piet ein „UmweltPluskonto“ und ein „UmweltSparbuch“ zu eröffnen. Welches Institut könnte dafür in Frage kommen? Na klar, die UmweltBank. Wir hatten durch Zufall einen typischen Werbebrief erhalten, waren dann aber vom besonderen Geschäftsmodell dieser etwas anderen Bank positiv überrascht.
Das will was heißen, ich stehe Banken grundsätzlich eher skeptisch gegenüber.

Die UmweltBank investiert in erster Linie in nachhaltige Projekte, wie Solarkraft, Wind- und Wasserkraftwerke, Biomasse und Biogas, sowie in die ökologische Landwirtschaft. Zumindest der Begriff „griechische Staatsanleihen“ kommt in dem Prospekt nicht vor. 🙂

Das hat aber auch einen guten Grund: Weiterlesen