Hoch zu Ross

Super Aussicht!

Super Aussicht!

Was macht man, wenn man nicht mehr im Kinderwagen sitzen mag, aber noch nicht laufen kann? Richtig: Tragen lassen.

Die Sache hat nur einen Haken, denn dem Träger fällt bei gut 10 kg Körpergewicht bald der Arm ab. Die meisten Frauen tragen daher ihre Kinder auf der Hüfte, ich sehe das immer wieder und werde neidisch. Wenn ich so eine Hüftablage haben sollte, ist diese definitiv zu gut versteckt, da kann ich meinen Sohn also nicht drauf setzen, um den Arm zu entlasten. Da bot sich aber eine weitere Möglichkeit an, denn meine Schultern sind breit genug für zwei Kinder, jetzt musste ich nur noch meinen Sohn davon überzeugen.

Siehe da, es gefällt ihm ausgezeichnet und meine Arme freuen sich auch. Hin und wieder leiden meine Ohren dafür ein wenig, aber man kann eben nicht alles haben. 🙂

Maximale Zuladung

Gestern wollte ich es einfach mal wissen: Was schleppe ich eigentlich immer so die vier Etagen in unsere Wohnung hoch?

Den Entschluss fasste ich, als ich laut prustend mit einer freien (linken) Hand versuchte die Tür aufzuschließen, während ich Piet und die Einkäufe in den Armen hielt. Also, alles abgeladen und gewogen, zuerst meinen Sohn, dann die Einkäufe vom Bauern, dann die vom Supermarkt. Siehe da, hier das Ergebnis:

    • Piet: 9 Kg
    • Einkäufe vom Bauern: 9,5 Kg
    • Einkäufe beim Supermarkt: 10,5 Kg

Alles zusammen sind es also gut 29 Kilogramm auf zwei Arme verteilt und dabei hatte ich das Waschmittel sogar vergessen. 🙂 Letzteres hätte vermutlich meine maximale Zuladung bedenklich überschritten. Dies führt nun zu folgender Schlussfolgerung, um dem Problem Herr zu werden:

  1. Weniger essen, dann muss ich weniger schleppen
  2. Dadurch nehme ich ab, so dass
  3. Piet dann weiter zunehmen kann

Das ist mal ein Plan, mal sehen, ob die Rechnung aufgeht, denn sonst habe ich bald ein echtes Problem. Ich könnte mir auch einen Lastenaufzug an den Balkon bauen…