It’s not a bug, it’s a feature!

Seit einiger Zeit ärgere ich mich darüber, dass das Theme „Lonely Road“ mit dem ich seit dem „Hackerunfall“ arbeitete, beim Datum keine Jahreszahl anzeigt. Ich konnte auch nicht heraus finden, wo man das ändert, oder ob man das überhaupt ändern kann. Auch wenn ich seit beinahe 10 Jahren blogge, HTML kann ich nach wir vor nur rudimentär, ich bin daher auf ein gutes Theme angewiesen.

Vollzeitvater-Hintergrund

Ein neues Theme zu finden, war aber auch nicht so leicht, wie man zuerst meinen mag, kleine Ansprüche, wie zum Beispiel die eigene Farbanpassung grenzen die Auswahl schon erheblich ein. Das aktuelle Theme „Confit“ ist jetzt auch nicht unebdingt für mich perfekt, zeigt aber zumindest das vollständige Datum an, bei einem Blog, der nun sechs Jahre auf dem Buckel hat, nicht ganz unwichtig, wie auch Leser immer wieder anmerkten.

Das Prinzip des Minimalismus habe ich auch bei digitalen Inhalten gerne im Auge, obwohl ich es auch nicht 100% nüchtern haben mag. Das Theme „Confit“ ist ebenso wie das alte „Lonely Road“ als „clean“ und „very light“ beschrieben. Das trifft es ganz gut und passt zu meinem persönlichem Stil ohne übertrieben spartanisch zu sein. Witzigerweise ist „Confit“ eigentlich als Webseite für Restaurants gedacht, passt also doppelt gut. 😉

Die Einbindung anderer sozialer Medien stellt mich auch bei diesem Theme wieder vor Rätsel, aber ich muss ja nicht alle Probleme auf einmal lösen.


Weiterlesen

Tipps für Blogger um einen Angriff (Hack) auf das Blog abzuwehren

Tja, also ich bin nun wirklich kein IT-Experte, das habe ich in den letzten Tagen eindeutig bewiesen, denn der Trojaner hat mehr Schaden angerichtet, als unbedingt nötig. Das passiert, wenn man nicht genau weiß, was man macht. Dass die Artikel der letzten zwei Jahre nun verloren sind, bin ich sozusagen selber Schuld, was die Sache aber auch nicht besser macht.

Ich bin mit dem Problem nicht alleine, in der letzten Angriffswelle im Herbst 2014 hat es wohl 50.000 Blogs erwischt. Oft wurde ich gestern gefragt, warum jemand mir Schaden zufügen wollte, allerdings war ich in dem Sinne persönlich gar nicht das Ziel, aber ich habe einen Blog und der war nicht sicher genug. Damit lässt sich viel Geld verdienen, in meinem Fall wurde nur die Sichtbarkeit für google manipuliert, normale Besucher waren nie in Gefahr oder konnten überhaupt etwas bemerken, so ist es auch mir einige Tage entgangen, dass etwas nicht stimmte. Jeder Blogger sollte sich seine Seite hin und wieder aus der Sicht von google anschauen. ;)

Damit anderen Bloggern das nicht auch (so leicht) passiert, möchte ich die wichtigsten Tipps kurz auflisten. Hilfeseiten zu dem Thema, was man machen muss, wenn ein WordPress-Blog gehackt wurde, gibt es reichlich, auch wirklich gute, die auch Menschen wie ich verstehen. Aber bevor es soweit kommt, kann man vorbeugend einiges erledigen. Ganz genau kann ich nicht sagen, wie der Trojaner seinen Weg gefunden hat, aber drei Varianten sind wahrscheinlich.

Weiterlesen

Shadow-Hunter

Gestern Abend, kurz bevor wir Piet in sein Bett bringen wollten, war ich noch in der Küche mit dem Abendessen beschäftigt. Im Flur war das Licht aus und auch im Wohnzimmer war es dunkel, nur das Licht der Dunstabzugshaube erleuchtete den Flur. Auf der Wand hinter der Treppe zeichneten sich lange Schatten ab. Als Piet seinen Schatten entdeckte, gab es kein halten mehr. Im vollen Krabbel-Galopp rannte er seinem Schatten entgegen.
Angekommen wurde fleißig gewunken, beinahe so schnell, dass sein Schatten nicht mehr mitkam. Danach krabbelte wieder zur Küche, drehte sich um, und…

…der Schatten wurde wieder entdeckt, also wieder drauf los. Das Ganze wiederholte Piet eine halbe Stunde lang und war danach völlig geschafft. So geschafft, das er zum ersten Mal nach Wochen wieder durchschlief.

An dieser Stelle vielen Dank an Piets Schatten. Vielleicht geht Piet zum Karneval ja doch als Lucky Luke.

 

California Games

Ich singe nicht, mein Sohn in letzter Zeit allerdings schon. Gestern lag er auf seiner Krabbeldecke und brabbelte (sang) so vor sich hin: Baa-Baa-Baa…Ba-Ba…Baa-Baa-Baa…Ba-Ba

Moment, die Melodie kenn ich doch?! Na klar, das ist die Titelmelodie von California Games, das habe ich in meiner Jugend auf dem Amiga 500 recht regelmäßig gezockt. Aber woher kennt mein Sohn die bitte?

 

Nerdstuff

Gestern Abend stand ich an der Wickelkommode und bearbeitete gerade Piet, da zog ich die Spieluhr auf, um ihn etwas abzulenken. Es ertönte die bekannte Melodie „schlaf Kindchen schlaf„, ich kann es nicht mehr hören.
Wir haben drei Spieluhren, alle spielen dieses ach so schöne Kinderlied. Da ist ja der Eismann kreativer und den wollte ich schon mal niederschlagen, weil ich das Gefühl hatte, der fährt bimmelnd ständig im Kreis um unser Haus.

Tut er vermutlich auch, zumindest jetzt gerade, wo ich diesen Artikel schreibe. 🙂

Gibt es keine Spieluhren mit coolen Melodien? Die „SKS“-Spieluhr habe ich erstmal ausgemacht und begonnen die Titelmelodie von Star Trek zu, naja, singen kann man nicht sagen, nennen wir es mal summen. Es gibt auf der Welt sicher nur sehr wenige Menschen, die unmusikalischer sind als ich. Immerhin weiss ich es und renne nicht zum Casting von DSDS.

In der Zwischenzeit hatte meine Frau das Summen übernommen, sie kann es definitiv besser, daher improvisierte ich den passenden Text dazu: Weiterlesen