Süßkartoffel Waffeln, glutenfrei, caseinfrei, paleo

Süßkartoffel-Waffeln, glutenfrei, paleo

Süßkartoffel-Waffeln, glutenfrei, paleo

Für den „Ladetag“ gestern, auch Refeed/Carb-Nite genannt, hatte ich ein neues Rezept ausprobiert.

Die Waffeln aus Süßkartoffeln enthalten genau das, was ich für einen Ladetag brauchte: Viele komplexe Kohlenhydrate, moderat Eiweiß und wenig Fett.

Dazu gab es dann für mich Ahornsirup, ganz amerikanisch, unser Sohn bevorzugte das selbst gemachte Birnenmus. Die Waffeln haben ihm auch sehr gut geschmeckt.

Die zweite Woche meiner 21-Tage-Challenge ist nun rum, ich kann aber nicht behaupten, dass mich die Ergebnisse umhauen. Bevor ich ein erstes Fazit ziehe, möchte ich die dritte Woche noch abwarten, dann entscheide ich, ob ich noch ein Weilchen so weiter mache, oder doch lieber wieder auf meine „Steeve-Reeves-Diät“ zurück gehe.

Jetzt zum Rezept:

Die Süßkartoffeln schälen, in grobe Würfel zerteilen und 20 Minuten kochen, anschließend etwas abkühlen lassen. Die restlichen Zutaten in eine Schüssel geben, die Süßkartoffeln kommen dazu und nun einen zähen Teig rühren. Diesen mit etwas Butterschmalz oder Kokosfett ausbacken, wir haben das im Waffeleisen gemacht.

Die Menge ergibt ca. 7 Waffeln.

Nährwerte je Stück bei 7 Waffeln: Kcal 226, Kohlenhydrate 33 g, Eiweiß 12 g,  Fett 6 g

Zutaten: Weiterlesen

Eintopf mit Hühnerherzen und Süßkartoffel, paleo, gfcf

Eintopf mit Hühnerherzen, paleo, gfcf

Eintopf mit Hühnerherzen, paleo, gfcf

Das war ein kleines Experiment, aber kein schlechtes. In unserem Supermarkt bin ich über eine Packung Hühnerherzen gestolpert, die habe ich einfach mitgenommen, noch ohne zu wissen, was man eigentlich damit macht. So richtig viele Rezepte habe ich dazu auch nicht gefunden, aber eines reicht ja. 😉

Das Rezept habe ich ganz leicht variiert und statt normaler Kartoffeln eine große Süßkartoffel genommen. Dann habe ich noch einige rote Linsen rein geworfen, für paleo die Linsen also einfach weg lassen, die gehören an sich sowieso nicht hinein.

Die Zwiebel anschwitzen und die Hühnerherzen mit anbraten, mit der Brühe ablöschen und die gewürfelten Karotten, die Süßkartoffel und die gewaschenen roten Linsen zugeben. Italienische Kräuter und eine klein geschnittene Knoblauchzehe hinein geben und anschließend ca. 25 Minuten köcheln lassen, bis die Linsen und die Süßkartoffel-Stücke zerfallen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit dem Tomatenmark abbinden.

Das Gericht schmeckt sehr deutlich nach Huhn, was wirklich lecker ist. Ich glaube zwar nicht, dass ich es regelmäßig kochen werde, aber für den Fall, dass ich irgendwo noch einmal Bio-Hühnerherzen sehe, werde ich wohl wieder schwach werden.

Nährwerte je Portion bei drei Portionen: Kcal 560, Protein 40 g, Kohlenhydrate 80 g, Fett 14,5 g

Zutaten: Weiterlesen

Doppelt gebackene Süßkartoffel mit Ei, paleo, glutenfrei, gfcf

doppelt gebackene Süßkartoffel mit Ei

Die Süßkartoffeln mussten weg, ich hatte viel zu viele gekauft und nun wurden diese langsam alt.

Paleo-Leap“ war meine Rettung, dort fand ich ein einfaches Rezept, das ich sofort in Angriff nahm:

Doppelt gebackene Süßkartoffel mit Ei.

Die Süßkartoffeln werden geschält und in Alufolie gewickelt, dann im Backofen für 45 Minuten bei 180 c° gegart. Aus dem Ofen holen und kurz abkühlen lassen, dann grob gehackt in einer geölten Auflaufform verteilen. Die Eier schlagen und in die Form gießen, Katenschinken und Frühlingszwiebeln darüber verteilen und gut würzen. Dann alles noch einmal für ca. 30 Minuten in den Ofen, fertig.

Nährwerte je Portion: Kcal 686,  Protein 41 g, Kohlenhydrate 85 g, Fett 22,5 g

Zutaten für zwei Portionen: Weiterlesen

Süßkartoffel-Hühnchen aus dem Tontopf, glutenfrei, caseinfrei, paleo

Aus dem Tontopf: Hühnchen mit Süßkartoffeln, paleo. glutenfrei, caseinfrei

Aus dem Tontopf: Hühnchen mit Süßkartoffeln, paleo. glutenfrei, caseinfrei

Paleo-Rezepte sind in der letzten Zeit in meinem Blog ein wenig zu kurz gekommen, da viele nicht in eine klassische Bodybuilding-Diät passen, es gibt aber Ausnahmen, wie zum Beispiel diese:

Süßkartoffel-Hühnchen aus dem Tontopf

Die Süßkartoffeln werden geschält und gewürfelt, ebenso die Hühnerbrüste in Würfel schneiden, beides zusammen marinieren.

Für die Marinade das Olivenöl, Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Brühe und Sambal-Olek mischen, dazu kommen dann noch Frühlingszwiebeln in Ringen und frische Paprika in Streifen.

Bei 180c° im Tontopf für 60 Minuten garen. Nicht vorheizen. Nach dem Öffnen alles untergeben und die Brühe, wenn nötig, noch abbinden. Sind die Kartoffeln noch nicht weich genug, einfach noch einmal offen für einige Minuten in den Ofen stellen.

Nährwerte bei zwei Portionen je: Kcal 782, Protein 68,5 g, Kohlenhydrate 79 g, Fett 11,5 g

Zutaten für zwei bis drei Portionen: Weiterlesen

Süßkartoffel-Hack-Muffins, paleo, gfcf

Süßkartoffel-Hack-Muffin, paleo, gfcf

Süßkartoffel-Hack-Muffin, paleo, gfcf

Die Idee ist geklaut, allerdings habe ich das Ur-Rezept erheblich abgeändert, so dass es etwas eigenes geworden ist. Wie oft sind einige Reste aus dem Kühlschrank dafür verantwortlich. 🙂

Aus Putenhackfleisch, Katenschinken, gekochten Süßkartoffeln, Kokosmilch, Schnittlauch und Knoblauch wird eine Masse geknetet. Diese kommt in eine 12er-Muffinform, die jeweils mit einer Bacon-Scheibe ausgekleidet wurde.

Die Süßkartoffel-Hack-Muffins kommen dann für 30 Minuten bei 200c° in den Backofen. Drei bis vier Stück ergeben eine vollwertige Mahlzeit, ideal auch als Frühstück.

Nährwerte: Ein Muffin hat ca. 160 Kcal, 11 g Eiweiss, 6,5 g Kohlenhydrate und 10 g Fett

Zutaten: Weiterlesen

Chicken-Nuggets mit Süßkartoffel-Fritten und Mayo-Dip, paleo, gfcf

Ein neues Rezept habe ich heute bei „paleodietlifestyle.com“ entdeckt und direkt ausprobiert, mit Erfolg. Auch Piet aß die Nuggets gerne, allerdings ohne den Dip. Natürlich ist alles wieder gluten- und caseinfrei.

Baked Chicken Nuggets, paleo, gfcf

Baked Chicken Nuggets, paleo, gfcf

Man beginnt mit den Süßkartoffeln, ein Stück (300g) für zwei Portionen und schneidet diese in ordentliche Spalten. Die werden dann mit einer Olivenöl-Kokos-Kräuter-Mischung eingerieben und auf einem Backblech verteilt. Das kommt in den kalten Ofen. Diesen heizt man dann auf 175 c° Umluft auf. Jetzt bereitet man die Nuggets vor.

Die Hähnchen oder Putenbrust wird in mundgerechte Stücke zerteilt, paniert und ebenfalls auf ein Backblech gelegt. Unbedingt Backpapier verwenden! Wenn der Ofen seine Temperatur erreicht hat, die Nuggets zu den Süßkartoffeln in den Ofen schieben. Nach sieben Minuten die Nuggets wenden und weitere 7-10 Minuten backen. Während alles im Backofen gart,  eine Mayonaise zubereiten und diese mit Dill, Schnittlauch und Knoblauch würzen.

Die Nuggets reichen für 3-4 Portionen, die Kartoffeln hatte ich auf zwei Personen ausgelegt. So ergeben sich folgende Nährwerte je Portion: Weiterlesen

Süßkartoffel-Thunfisch-Salat, gfcf, paleo

Ungewöhnliche Rezepte ziehen mich magisch an, wenn diese dann auch noch glutenfrei, caseinfrei und paleo sind, muss ich die einfach ausprobieren. Heute war es eine Rezeptidee des Paleo360-Blogs: Süßkartoffel-Thunfisch-Salat, dazu gab es bei uns Spiegelei. Einfach, gut, wenige Zutaten und schnell gemacht, so müssen Rezepte sein.

Süßkartoffel-Thunfisch-Salat, gfcf, paleo

Süßkartoffel-Thunfisch-Salat, gfcf, paleo

Die Süßkartoffeln werden in Würfel zerteilt und nicht zu weich gekocht (ca. 8 bis 10 Minuten). Eine Zwiebel wird fein gewürfelt und in ca. 40 ml Olivenöl glasig gebraten. Die Gewürze vermischt man und hebt die Dose Thunfisch in Wasser (abgegossen) unter, die fertigen Zwiebelwürfel mit dem Öl folgen nach. Wenn die Kartoffeln gar sind, abschrecken und alles untereinander heben, kalt stellen oder warm genießen.

Zutaten (2 Portionen): Weiterlesen

Süßkartoffel-Möhren-Püree mit Putensteak und Paprika, gfcf, paleo

Süßkartoffel-Möhren-Püree mit Putensteak, gfcf, paleo

Süßkartoffel-Möhren-Püree mit Putensteak, gfcf, paleo

Im Paleo-Style zu kochen bedeutet auch, mit dem zu kochen, was gerade greifbar ist. Dafür braucht man ein bisschen Gefühl für die Zutaten und ein wenig Kocherfahrung. Beim Einkaufen nehme ich mit, was besonders gut aussieht und / oder im Angebot ist, was ich damit mache, denke ich mir zumeist erst zu Hause aus.

In diesem Artikel möchte ich daher kein Rezept im eigentlichen Sinne veröffentlichen, sondern nur eine Idee vermitteln.

Die Süßkartoffeln waren um Angebot für 1,50 Euro das Kilo, die wurden natürlich sofort von mir gebunkert. Die Möhren lagen noch rum und mussten langsam weg, ebenso hatte ich noch eine verlorene Paprika im Kühlschrank. Also habe ich aus diesen Zutaten ein kleines Gericht zusammengestellt, ergänzt um eine Proteinquelle.

Das Püree ist ürbigens auch eine super Sache zum Frühstück, dann zum Beispiel mit Spiegelei. Weiterlesen

Heute: Süßkartoffelsuppe mit Sauer-Hack, (gfcf)

Süßkartoffelsuppe mit Hack und saurer Sahne

Süßkartoffelsuppe mit Hack und saurer Sahne

Mal wieder ein super einfaches und super leckeres Rezept, ausnahmsweise mal nicht von „chefkoch.de“. Das Rezept kann auch vegan gekocht werden, dann einfach die „Deko“ aus Hack und sauer Sahne weglassen. Saure Sahne gillt im Allgemeinen, ebenso wie Sahne und Butter, aufgrund des hohen Fettgehaltes als caseinfrei, auch wenn kleinere Mengen Milcheiweiß darin enthalten sind. Die Mengen sind so gering, dass es nur sehr selten zu Symptomen führt. Ich habe damit zumindest keinerlei Probleme, wer auf Nummer sicher gehen will, oder Veganer ist, kann auch Sahne-Ersatz auf Soja-Basis verwenden.

Zutaten: Weiterlesen