Das Spielzeug hat nicht die Schuld, auch nicht die Farbe. #gendering

Mit Rollenklischees setze ich mich, nicht ganz freiwillig, nun seit fünf Jahren auseinander. Egal, wo ich hinkam, die Klischees waren schon da. In der Krabbelgruppe versuchten die Frauen (es waren tatsächlich nur Frauen anwesend), stets mit mir zuerst über Fußball und Autos zu reden. Themen, die mich noch nie interessierten, aber man wollte mir wohl einen Gefallen tun. „Machen Sie auch die Wäsche zu Hause? Wirklich? Und Putzen?“

Väter fanden es gut, dass ich (als Hausmann) direkten Einfluss darauf nehmen konnte, unseren Sohn zu einem „echtem“ Mann zu erziehen und er nicht nur von Frauen verweichlicht wird. Sie selber mussten ja so viel arbeiten und fanden es besorgniserregend, dass die Betreuung nur Frauen übernehmen. Viele sagten sie wären ja auch gerne zu Hause geblieben, aber Putzen und Wäsche machen käme für sie nicht in Frage, ist eben Frauensache, kleine Hände und so, aber die freie Zeit für sich, die wäre sicher toll.

Ich überzeichne hier viel weniger, als manche vielleicht denken mögen. Weiterlesen

Das Freilichtmuseum Dorenburg am Niederrhein

Wir suchten ein Ausflugsziel für das Wochenende und hatten die Idee, mal wieder in das niederrheinische Freilicht-Museum Dorenburg zu fahren, wir waren viele Jahre nicht dort, mit unserem Kind noch nie.

Da es am Sonntag freien Eintritt gab, war das eine willkommene Gelegenheit. Den gesparten Eintritt haben wir während des Besuchs im Pfannenkuchen-Haus investiert.

Freilicht-Museum Dorenburg am Niederrhein

Freilicht-Museum Dorenburg am Niederrhein

Als Zivildienstleistender habe ich auch an der Dorenburg einen Teil der Gartenpflege übernommen, ich kenne die gesamte Anlage also noch sehr gut von früher. Es hat sich seitdem sehr viel verändert, zum Positiven. Es wurden einige Spielmöglichkeiten für Kinder geschaffen, Gebäude ergänzt und erweitert, die Grünanlage bekam einige neue Hingucker, wie zum Beispiel einen Kräutergarten und einen Färbergarten. Weiterlesen

Adults addicted to lego

Wir hatten die Erfahrung gemacht, dass sich ältere Kinder, die uns besuchen kommen, schnell langweilen.

Das vorhandene Spielzeug war eben typisch U3, damit kann ein 6-11 Jähriger nichts anfangen. Als dann letztens wieder ein älteres Geschwisterkind mitkam, holte ich kurzerhand meine Lego-Kiste aus dem Keller und platzierte diese in der oberen Etage, etwas getrennt vom U3-Kram im Spielzimmer.

Die Idee kam gut an, nicht nur beim Besuch. Es endete damit, dass unser Sohn über der Lego-Kiste hing und baute. Er war total hin und weg. Nachdem der Besuch gegangen war, durfte ich es nicht mehr wegräumen, es musste da bleiben.

(Wenn es so aussieht, als könnte es mich interessieren, ist es meins)

Die Lego-Stadt wächst und wächst.

Die Lego-Stadt wächst und wächst. (Vorne im Bild ein Lego-Monster-Truck, ähnlich dem Modell aus dem Set 6584 von 1998)

Weiterlesen

Rollenspiele

Durch Rollenspiele lernen Vorschulkinder ihren Alltag zu meistern und zu verstehen, durch Nachahmen von Erwachsenen begreifen die Kinder ihre Umwelt. Kinder können aus dem Nichts ein Rollenspiel entwerfen:

Junge zu einem Mädchen in der Tagesbetreuung: „Komm, lass uns was spielen, ich mach dreckig, du machst sauber.“

Rollenspiele sind wahnsinnig wichtig für die Entwicklung und die Sprachförderung. Um ein Rollenspiel zu starten, braucht es mindestens zwei Kinder, die miteinander interagieren. Rollenspiele klappen auch mit imaginären Freunden, aber besser sind natürlich echte. 😉

Kinder kommen schneller ans Spielen, wenn einige Utensilien dafür vorhanden sind, dies muss natürlich nicht gleich die perfekte Nachbildung von Papas Werkbank im Kleinformat sein. 🙂

Jetzt geht der Spaß für die Eltern los, die Auswahl an passenden Spielwaren ist riesig. Die Sache hat für uns eine kleine Schwierigkeit, denn bei uns sind ja die typischen Elternrollen vertauscht. Mein Sohn bemerkt das noch nicht, aber wir, wenn wir ihm neue Dinge kaufen wollen, die seinen Drang Rollenspiele zu erleben, fördern sollen. Weiterlesen

Zeug zum Spielen statt Spielzeug

Alternative "Bauklötze"

Alternative „Bauklötze“

Ich habe einen Gastartikel für Betreut.de geschrieben, der sich mit alternativem Spielzeug beschäftigt.

Drei Ideen schlage ich dort vor, weitere drei werde ich hier in meinem Blog veröffentlichen.

Zum Artikel: Wie Kinder mit Spielzeug umgehen / Spielzeug oder Zeug zum Spielen?

(Der Artikel ist leider nicht mehr online, ich bemühe mich darum den Text zu retten und in meinem Blog erneut zu veröffentlichen)