Mini-Schokokuchen (Brownies), glutenfrei

Schokoladenkuchen, ohne Mehl, glutenfrei

Schokoladenkuchen, ohne Mehl, glutenfrei

Das ursprüngliche Rezept ist eigentlich für Schokoladen-Muffins, die ich für die Kinder am letzten Wochenende backen wollte. Erst, als ich alle Zutaten bereits verrührt hatte, wurde mir klar, dass das Rezept glutenfrei ist. Statt Muffins habe ich dann daraus einen Mini-Schokoladen-Kuchen gebacken, der stark an Brownies erinnert.

Der Fettgehalt ist aber erheblich geringer, zusätzlich habe ich mit Proteinpulver und etwas Süßstoff die Nährwerte entschärft, die Zusammenfassung ist am Ende des Rezeptes.

Hier die Zutaten, aus denen einfach ein Rührteig erstellt wird: Weiterlesen

Nuss-Schokoladen-Kuchen (Muffins), paleo, gfcf

Nuss-Schoko-Muffin, gfcf, paleo

Nuss-Schoko-Muffin, gfcf, paleo

Auch wenn Paleo-Backen umstritten ist, zu manchen Anlässen sollen es eben Backwaren sein. Ich selbst sage mir dann halt: Lieber Paleo-Style backen, als herkömmlich oder gar nicht. Natürlich ist mir klar, dass der Ersatz von Zucker durch Agavendicksaft, Ahornsirup oder Honig ernährungswissenschaftlich keinen Unterschied macht. Die Zutaten für meine Kuchen und Brote haben übrigens alle den „Paleo-Tüv“ vom Marks Sisson oder Urgeschmack bestanden. Da diese Backwaren bei uns sehr selten aufgetischt werden, habe ich damit ohnehin kein Problem.

Heute war eine Journalistin bei mir und hat uns (Piet und mir) beim Backen und Kochen über die Schulter geschaut. Der Hintergrund ist ein Interview zum Thema „Paleo-Ernährung“ in der Zeitschrift „BIO“. Da Morgen hier von den Tageseltern in meinem Bekanntenkreis ein kleines Sommerfest stattfindet, hatte ich sogar einen sehr konkreten Anlass die Rührschüssel in Schwingungen zu versetzen. Das Ergebnis ist ganz passabel geworden, allerdings nicht so ganz mit normalen Muffins zu vergleichen, Piet zumindest hat es bereits gut geschmeckt. 🙂

Jetzt zum Rezept: Weiterlesen

Ich will lieber Schokolade

Auch wenn es Mütter in meinem Umfeld immer wieder schockiert: Wenn Piet etwas probieren möchte, darf er das, auch wenn es nicht püriert ist. Letztens hat er ein Stück Rettich, Steckrübe und Sellerie aus meiner Suppe gemümmelt und war recht zufrieden damit.  Heute probierte er einen Streifen Hähnchen und eine Kartoffel am Stück. Hähnchen ist übrigens doof.
Ich hoffe ja nicht, dass er Veganer wird. 😉

Er schabt, mit seinen mittlerweile insgesamt drei Zähnen, an dem Objekt der Begierde etwas ab und schluckt die Stückchen dann tapfer herunter, oder er lutscht so lange daran herum, bis sich der Brocken aufgelöst hat.

Als ich heute nach dem Essen einen Kaffee trank und dazu ein Stück 80% Schokolade aß, die ja nun wirklich sehr bitter ist, wollte Piet unbedingt probieren. Warum nicht? Es wird ihm schon nicht schmecken, dachte ich.
Denkste. Er fand es super und mümmelte eine ganze Ecke weg. Er überrascht mich immer mal wieder. Gerade heute Morgen hat er gelernt, wie man die Stereoanlage leiser macht und ausschaltet. Das wird ja noch lustig, bisher kann er ja nur Rollen und Robben. 🙂