Rollenspiele

Durch Rollenspiele lernen Vorschulkinder ihren Alltag zu meistern und zu verstehen, durch Nachahmen von Erwachsenen begreifen die Kinder ihre Umwelt. Kinder können aus dem Nichts ein Rollenspiel entwerfen:

Junge zu einem Mädchen in der Tagesbetreuung: „Komm, lass uns was spielen, ich mach dreckig, du machst sauber.“

Rollenspiele sind wahnsinnig wichtig für die Entwicklung und die Sprachförderung. Um ein Rollenspiel zu starten, braucht es mindestens zwei Kinder, die miteinander interagieren. Rollenspiele klappen auch mit imaginären Freunden, aber besser sind natürlich echte. 😉

Kinder kommen schneller ans Spielen, wenn einige Utensilien dafür vorhanden sind, dies muss natürlich nicht gleich die perfekte Nachbildung von Papas Werkbank im Kleinformat sein. 🙂

Jetzt geht der Spaß für die Eltern los, die Auswahl an passenden Spielwaren ist riesig. Die Sache hat für uns eine kleine Schwierigkeit, denn bei uns sind ja die typischen Elternrollen vertauscht. Mein Sohn bemerkt das noch nicht, aber wir, wenn wir ihm neue Dinge kaufen wollen, die seinen Drang Rollenspiele zu erleben, fördern sollen. Weiterlesen