LED-Einbaustrahler im Rolladenkasten

Der Rolladenkasten vor dem Umbau mit Dämmung und LED-Einbaustrahlern

Der Rolladenkasten vor dem Umbau mit Dämmung und LED-Einbaustrahlern

Als wir das Haus gekauft haben, gab es im Wohnzimmer die klassische Leuchtstoffröhren-Beleuchtung hinter den Vorhängen an der gesamten Fensterfront. Hat sicher jeder schon mal irgendwo gesehen.

Diese Art der Beleuchtung wollten wir sicher nicht erhalten, wenig hübsch und aus heutiger Sicht energetisch nicht mehr haltbar. Auch die Lichtfarbe erinnerte eher an Büro und nicht an Wohnzimmer.

LED-Einbaustrahler im Rolladenkasten

LED-Einbaustrahler im Rolladenkasten

Da wir die Rolladenkästen neu überarbeitet haben und die Holzwolle-Dämmplatten aus den 60er Jahren mit modernen Leichtbauplatten ergänzten, kamen wir auf die Idee, in den Rolladenkästen LED-Einbaustrahler unterzubringen, Strom musste für die Rolladenmotoren ohnehin dorthin verlegt werden. Weiterlesen

Modernisierung 60er-Jahre Haus: Baussubstanz und U-Wert

Die Stadt Mönchengladbach nimmt sich reichlich Zeit für die Eintragungen im Grundbuch. Inzwischen warten wir seit über 8 Wochen, was bedeutet, dass wir immer noch keine Schlüssel haben. Damit sind alle Gedanken daran, zu Weihnachten im neuen Haus zu sein, endgültig obsolet. In der Zwischenzeit setze ich mich mit Bauphysik, Baustoffen und U-Werten auseinander. Seit ich die Seiten  der Architekten Fischer und Fehrenberg gelesen habe, bin ich bei allen Aussagen der Baustoff-Hersteller und Energieberater sehr skeptisch geworden.

Doch bevor man neues planen kann, muss man wissen, was eigentlich genau vorhanden ist. Glücklicherweise haben wir von den Verkäufern eine Baubeschreibung erhalten, die ist zwar nicht besonders genau, aber schon wirklich hilfreich. Um die tatsächlich vorhandenen Gegebenheiten zu kennen, brauche ich mehr Zeit im Haus, aber auch so kann man schon einiges herausfinden.

Wir hatten mit den Handwerkern bereits das Zumauern der verschieden tiefen Heizungsnischen durchgesprochen, eigentlich war dafür Kalksansstein geplant. Das beruhte auf der Baubeschreibung, denn die Materialien sollten die gleichen Eigenschaften aufweisen, wegen eventueller Taupunkt-Probleme. Inzwischen habe ich herausgefunden, dass nur die Brandmauern zu den Nachbarhäusern aus Kalksandsteinen bestehen und die Vorder- und Rückseite aus Bimssteinen besteht. Das ist nicht unbedingt schlecht.

Die Seite U-Wert.net hat mir bei der U-Wert und Taupunkt-Berechnung sehr geholfen. Auch wenn die von mir errechneten Werte sicher nicht sooo genau sind, geben diese doch wichtige Hinweise. Hier mal eine kleine Übersicht: Weiterlesen