Windows XP Gaming-PC, DELL XPS 710

Wer hat schon noch Disketten rum liegen?

Einen Tag hat es gedauert, dann war tatsächlich Windows XP mit allen Treibern auf dem DELL XPS 710 installiert. Der Raid-Traiber hat mich anfangs in die Irre geführt, dabei sollte man annehmen, ich hätte das schon oft genug gemacht. Irgendwie war ich der Annahme, dass es eine 3,5″ Diskette braucht, um den DELL Raid Treiber zu installieren. Bis ich eine gefunden hatte und dann mit Hilfe einer Linux-Mint CD es bewerkstelligen konnte die Treiber zu kopieren, waren schon zwei Stunden rum, das alles nur um festzustellen, dass es so nicht funktioniert und es im BIOS direkt konfiguriert wird.

Naja, hat ja am Ende geklappt.

Bis dann alle Treiber installiert waren, hat es gedauert, obwohl DELL tatsächlich für alle alten Rechner noch Downloads anbietet. Das ist super.

Bei der Hardware wollte ich unbedingt die moderne NVIDIA GT730 gegen eine „zeitgemäße“ Grafikkarte tauschen, bei den Festplatten habe ich absichtlich nicht auf SSDs gesetzt, obwohl man die für wenige Euro bekommen kann.

Core2Duo Sticker „Designed for Windows XP“

Es sollte so original wie möglich das XP-System aus 2006-2007 werden.

Da gab es eben noch keine SSDs und ich habe die zwei originalen 160GB Seagate Barracuda im Raid-0-Striping aktiviert. 300 GB Festplattenkapazität sollten auf dem XP-System für alles reichen. Weiterlesen

Beschäftigung im Lockdown

Uns geht es gut. Wir wohnen in einem Haus, wir haben einen Garten, meine Frau hatte schon immer „Homeoffice“ und der Lockdown ändert unseren Alltag nur recht wenig, zumindest so lange, wie die Schule für den Sohn offen bleibt.

Aber wir haben mehr Zeit. Ich gehe nicht zum Sport und gebe auch keine Trainerstunden, die ehrenamtliche Arbeit in der Schule findet auch nicht statt, ich bin also viel mehr zu Hause als sonst. Meine Frau arbeitet aktuell weniger Stunden und fährt nur sehr selten raus zu Terminen, auch sie ist mehr daheim als sonst. Das Kind geht nicht zum Ballett und Spielbesuch ist sehr eingeschränkt.

Die freie Zeit muss ja irgendwie genutzt werden.

An der Niersaue.

Wie viele andere auch, räumen wir hier im Haus gerade auf. Durch die Geschäftsauflösung meines Vaters haben wir dann doch noch einiges an Krempel dazu bekommen, unter anderem meterweise Akten, die uns noch Jahre erhalten bleiben.

In der letzten Trainingseinheit vor der Schließung beim BJJ habe ich mich dann auch noch mal verletzt, was mich hier etwas eingeschränkt hat.

Ich hätte nicht so rumtönen sollen. 🙂 Weiterlesen

Retro Gaming PC mit Windows XP

DELL XPS 710 mit GTX 8800 aus 2006

DELL XPS 710 mit GTX 8800 aus 2006

Wir schließen gerade das Geschäft meines Vaters und so kam auch mein alter Spiele PC und ein ähnlich alter Büro-PC von DELL wieder in meinen Besitz.

Es handelt sich um einen DELL XPS 710 aus 2006, damaliger Neupreis rund 6000 Euro, und einen DELL Optiplex 755.

Den alten XPS habe ich gerade mit Win7 neu aufgesetzt, da ich noch einen Thermoprinter Fujifilm ASK 2000 aus dem Fotoladen behalten werde und Fuji für diese Geräte keine Treiber für Windows 10 bereit stellt. Ich habe wirklich alles versucht um diesen sehr teuren Profi-Drucker unter einem aktuellen Betriebssystem ans laufen zu bekommen, aber da ist auch unter Linux nichts zu machen. Es gibt einfach keine passenden Treiber. Also war die Installation von Win7 auf dem alten Spiele-Monster die beste Option.

Dann fiel mit noch der Optiplex 755 SSF in die Hände. Eigentlich wollte ich den noch verkaufen, aber dann dachte ich mir, dass es ganz witzig wäre diesen eigentlich noch ganz ansehnlichen PC zu einem Retro Gaming PC zu machen. Ich habe noch genug Software und Hardware hier rum liegen, die ich dafür sinnvoll verwenden kann.

DELL Optiplex 755 mit GT210

DELL Optiplex 755 mit GT210

Es gibt zahlreiche Spiele, die unter Win7 und Win10 nicht mehr laufen und auch im Simulator kein gutes Bild abgeben, im wahrsten Sinne des Wortes.

Den kleinen DELL Rechner mit einem Core2Duo E7300 Prozessor und 2,66GHz Taktfrequenz habe ich auf 6 GB RAM aufgerüstet, eine für die damalige Zeit große und schnelle 600GB Platte war bereits vorhanden, dazu noch eine GT210 Grafikkarte, die ich noch hier rum fliegen hatte. Letztere würde ich gerne noch gegen eine etwas leistungsfähigere tauschen, aber die NVIDIA GT210 tut es vorerst auch. Die GT210 ist aus dem Jahr 2009 und eigentlich etwas „zu neu“ für ein Retro-System, aber ich finde das passt leistungs- technisch ganz gut. Weiterlesen