Vorpremiere mit Pony

Wir haben ein ganz brauchbares Heimkino, nicht mehr ganz so schön wie früher (damals mit mit THX-Ultra), aber immerhin noch 5.1 mit Beamer und Leinwand.

Ein echtes Kino hatte unser Kind bisher nicht gesehen, daher war er völlig aus dem Häuschen, als wir mit ihm recht spontan in ein richtiges Kino gefahren sind. Am letzten Wochenende gab es einen Film, von dem wir sicher waren, dass er ihn gut finden würde: „My little Pony – Der Film“.

 

Am Sonntag war die Vorpremiere und das Kino war voll. Voll mit Mädchen und unserem Sohn. Parallel lief noch „Ninjago“, da waren offenbar die meisten Jungen zu finden: Weiterlesen

Hänsel und Gretel … und die Elemanten

Was sind bitte Elemanten?

Was sind bitte Elemanten?

Vor langer Zeit habe ich mal geschrieben, dass mich zensierte Märchen wirklich nerven, dabei ist es egal, ob es wegen „Diskriminierung“, „Emanzipation“ oder „Gewalt“ passiert. Für mich sind Märchen Kulturgut und da lässt man doch bitte die Finger von.

Aber selbst in unserem engstem Bekanntenkreis sind bei weitem nicht alle meiner Ansicht und lesen entweder gar keine Märchen mehr vor oder verwenden „modernisierte“ Fassungen, wo „Hänsel und Gretel“ sich im überdachten Kinderparadies oder so verlaufen.

Vorgelesen haben wir unserem Sohn immer schon viel, aber in den letzten Jahren waren das dann doch eher weniger Märchen, es sei denn, man zählt die Eiskönigin zum Kulturgut. 🙂 Weiterlesen

Ich will ein Schloss kaufen…

Es war Kindertrödelmarkt in Mönchengladbach, eigentlich hatten wir geplant dort auszustellen und etwas zu verkaufen, aber es passte terminlich nicht so gut.

Allerdings wollten wir uns den Markt zumindest anschauen, um zu wissen, wie es dort so abläuft. Da unser Kind mit sollte, mussten wir mit ihm einige Absprachen treffen, wir hatten nun wirklich keine Lust auf Trotz- und Wutanfälle.

Er durfte 5,00 Euro aus seiner Spardose mitnehmen und diese in neue Spielsachen investieren. Es ist zwar noch ein wenig früh für den Umgang mit Geld, aber schaden tut es sicher nicht, wenn er schon mal sieht, wie das so funktioniert, vor allem, wenn es „seins“ ist. Das klappte erfreulich gut.

Es gab dort viel zu gucken, aber von einem Stand war er nicht mehr weg zu bewegen. Zwei Mädchen verkauften dort ihre alten Spielsachen und unser Sohn war total aus dem Häuschen. Er wollte unbedingt das Schloss kaufen. Weiterlesen