Motiviert Antolin wirklich zum Lesen von Büchern?

Am letzten Elternabend kam die Klassenlehrerin des Kindes mit einem Passwortzettel daher, für „Antolin„. Ich musste mir das buchstabieren lassen, ich hatte davon noch nie gehört, zum Entsetzen einiger Mütter.

Mir wurde kurz das Konzept erklärt: Die Kinder sammeln durch Lesen und das Beantworten von Fragen Punkte für die Klasse und die Schule und sollen so zum Lesen motiviert werden.

Meine Antwort:„Oh, super, 10 Punkte für Gryffindor!“, kam leider nicht so gut an.

Da unser Sohn gerne liest, schauten wir uns das natürlich zu Hause an. Er war auch sofort hellauf begeistert und machte 100 Punkte in 30 Minuten, Jahresziel für die erste Klasse erfüllt.

Das ist ja eine super Motivation, denn jetzt muss er nichts mehr tun.

Die Bücher aus der Bibliothek der Schule sind in Antolin vorhanden.

Weiterlesen

Kompetenz durch Form?

Es ist lange her, dass ich einen Fitness-Artikel geschrieben habe. Aktuell ist bei mir mit Fitness nicht viel los, durch einen blöden Fehlgriff landete in meinem Müsli eine Packung Cornflakes, die nicht glutenfrei war. Leider fiel mir das erst auf, als ich die Gelenkentzündungen schon hatte. Das ist mit seit Jahren nicht passiert.

Das hat natürlich direkte Auswirkungen auf mein Training und meine Motivation. Meinen persönlichen Zeitplan für die erste Hälfte von 2015 kann ich getrost vergessen. Wochenlanger Ausfall durch die Grippe war schon ein harter Rückschritt, die Gelenkentzündung im Ellenbogen macht der letzten Hoffnung den gar aus, ich wollte bis Juni unter 90 kg sein, um dann im August entspannt mit der Wettkampf-Diät beginnen zu können, eine wochenlange „Hardcore-Phase“ wollte ich unbedingt vermeiden.

Nun reicht es mit dem Jammern, führt ja zu nichts, unser Sohn brachte es heute Morgen auf den Punkt: „Papa, ich bin klein und du bist alt.“

Glücklicherweise gibt es auch Dinge, die einen alten Mann an den Hanteln wieder aufbauen können, auch wenn es keine neuen Maximalgewichte sind, sondern die Kommunikation mit anderen Gleichgesinnten. Irgendwas scheine ich in den letzten Monaten richtig gemacht zu haben, auch wenn mein persönliches Ziel noch nicht erreicht ist. Es sprechen mich regelmäßig andere Trainierende an, ob ich ihnen helfen könnte, die richtigen Übungen zu finden.

Auch wenn es mich manchmal vom Training abhält, so macht es auch Spaß, vor allem, wenn man nach einigen Wochen die Resultate sehen kann. Bei den meisten sind es die klassischen Fehler, die ich früher auch reichlich gemacht habe: Weiterlesen