Permakultur-Garten, ausversehen

Permakultur ist mittlerweile ein sehr weit gefasster Begriff, für den Bereich des Gemüsegartens bedeutet es so viel wie ökologisch, nachhaltig und ohne strenge oder enge Grenzen in der Planung. Was aber nicht bedeutet, dass ein Permakultur-Garten vor dem Anlegen nicht geplant wird.

Die Pflanzen dürfen mit der Zeit aber dort wachsen, wo es ihnen gut gefällt und werden nicht gezielt jedes Jahr neu ausgesät, sondern es wird versucht, es den Pflanzen zu ermöglichen sich selbst zu vermehren und für sich den optimalen Standort zu finden. Das geht sinnvoll natürlich nur mit biologischem Saatgut und nicht mit Hybriden. Weiterlesen

Update für das Hochbeet: Frühbeet-Aufbau

Hochbeet mit Frühbeetkasten

Hochbeet mit Frühbeetkasten

Im Herbst hatte ich ein kleines Hochbeet aus einem altem Tisch angefertigt, da ich es so früh wie möglich nutzen möchte, hatte ich mir die Tage einen einfachen Frühbeet-Kasten besorgt und diesen in das Hochbeet gestellt. Das Hochbeet bekommt in unserem Nordgarten mit als erstes Fleckchen etwas Sonne ab, das könnte also klappen.

Noch warten die ersten Setzlinge auf der Fensterbank, aber in zwei Wochen werde ich beginnen, diese zum Abhärten tagsüber nach draußen stellen. Nach einer weiteren Woche dürfen die dann in das Frühbeet einziehen. In meine ersten Quadratgärten habe ich bereits einige Pflanzen umgesiedelt, praktisch alles, was den Winter scheinbar überlebt hat: Weiterlesen

Putencurry mit Wachtelbohnen und Mangold, glutenfrei, caseinfrei

Putencurry mit Wachtelbohnen und Mangold

Putencurry mit Wachtelbohnen und Mangold

Für die letzte Diätphase hatte ich im Herbst Pute und Hähnchen als TK-Ware gebunkert, die war eines Tages im Angebot und da habe ich die Truhe mal voll geladen. Ich habe bei weitem nicht alles aufgebraucht, da stellt sich also die Frage, wie ich diese Fleischberge sinnvoll wieder verarbeite, da ich bald Platz für Weihnachten brauche. 😉

Ein schönes Putencurry ist eine ideale Lösung, das Rezept kann man in vielen Varianten aufpeppen und so dem persönlichem Kalorienbedarf anpassen.

Die Zwiebeln werden gehackt und im Fett angedünstet, dann kommt kurz die gewürfelte Paprika dazu aber noch nicht (!) das Fleisch. Die Gewürze kurz mit anbraten und dann mit passierte Tomaten aufgießen und so ablöschen, jetzt das gewürfelte Fleisch dazu geben und den Mangold grob gehackt unterheben. Auf kleiner Flamme alles ca. 20 Minuten gar ziehen lassen, dann die Wachtelbohnen dazu geben und noch fünf Minuten durchziehen lassen.

Wer will, kann jetzt noch (Soya-) Joghurt unter heben, muss man aber nicht. Die Nährwerte sind ohne den Joghurt und Reis gerechnet. Die Menge ergibt 4 Portionen ohne Reis oder 8 mit.

Nährwerte je Portion ohne Reis: Kcal 669,  Protein 92 g, Kohlenhydrate 43,5 g, Fett 11 g

Zutaten: Weiterlesen

Schweinefilet auf Mangoldbett, glutenfrei, caseinfrei, paleo

Schweinefilet auf Mangold, gfcf, paleo

Schweinefilet auf Mangold, gfcf, paleo

Als ich heute beim Gemüsehändler stand, konnte ich einer Mangoldstaude nicht entgehen, die lachte mich einfach an. Ich habe aber noch nie vorher Mangold zubereitet, ich kannte die Pflanze allerdings von meinen Asia-Reisen.

Es war ein echtes Experiment. Es ist gelungen. Dazu gab es Medallions vom Schweinefilet, die Kombination war gut gewählt. Die Zubereitung ist denkbar einfach, ich habe ein Spinat-Rezept zweickentfremdet.

Den Mangold waschen und das Weiße vom grünen Teil des Blattes trennen. Das Grün in Streifen schneiden, das Weiße in Würfel zerteilen. Die Würfel werden 5 Minuten gekocht. In einer Pfanne 25 g Fett, zum Beispiel Kokosfett, erhitzen und eine kleine, gewürfelte Zwiebel glasig anschwitzen. Dann das Mangold-Grün und eine gewürfelte Knoblauchzehe hinzugeben,  kurz mit anschwitzen, dann den abgeschütteten weißen Teil zugeben und mit etwas Soja-Sauce ablöschen. Weiterlesen