Neuer Hygiene-Leitfaden der Landesregierung (NRW) für die Kindertagespflege

Als ich heute bei meiner Mutter war, reichte sie mir einen Artikel der rheinischen Post rüber:

Schärfere Hygiene-Regeln für Tagesmütter

Naja, dachte ich, man will die Kindertagespflege eben ein wenig professionalisieren, was ich dann aber las, verschlug mir schon die Sprache. Da schießt unsere Landesregierung ein wenig über das Ziel hinaus. Bevor ich jetzt aber weiter schreibe, zuerst ein Überblick über den Entwurf des neuen Leitfadends:

  • Rohe Eier, Mayonnaise oder Tiramisu  werden verboten
    Ich persönlich esse weder Eier noch Mayo oder Tiramisu, das kann mir also egal sein
  • Handtücher sollen nur einmal benutzt werden
    Das ist natürlich realitätsfern und bedeutet, dass man in der Tagespflege auf Einweg-Handtücher umstellen muss, da kann ich gut mit Leben.
  • Kindertagespflegepersonen müssen nachweisen, wo sie einkaufen.
    Hä? Kapier ich nicht, welchen Sinn soll das haben?
  • Es sollen Hygienekontrollen durchgeführt werden
    Also mir reicht es völlig, wenn meine Mutter meckert, da muss nicht noch das Ordnungsamt vorbeikommen, oder? 😉
  • Kein Schmuck bei der Küchenarbeit
    Ich trage keinen Schmuck
  • Kein Nagellack
    Ich trage auch keinen Nagellack
  • Auf stark riechende Parfüms beziehungsweise Deos, Seifen und Handcremes soll verzichtet werden
    Für meine Schwiegermutter wäre das ein echtes Problem. 🙂 Weiterlesen