Der Chariot-Cougar als Lastenträger

Chariot Cougar 2010, mit Einkäufen beladen

Chariot Cougar 2010, mit Einkäufen beladen

Als wir den Kinder-Fahrradanhänger 2010 gekauft haben, waren wir über die hohen Gebrauchtpreise schon recht verwundert. Wenn ein Chariot Cougar verkauft wurde, war er meistens drei Jahre alt und ging für immerhin noch 50-70 % des Anschaffungspreises von privat an neue Eigentümer.

Daran hat sich bis heute nichts geändert, wir haben für den Chariot Cougar 1, Modell 2010 in rot, damals 923,85 Euro bezahlt, mit Zubehör. Jetzt, drei bis vier Jahre später, wird das Modell bei den Kleinanzeigen für 600 – 800 Euro angeboten. Fairerweise in einem besseren Zustand, als sich unserer befindet. Die wenigsten holen den Fahrradanhänger täglich aus der Garage oder dem Keller, egal ob Sommer, Winter, Regen oder Schnee. 😉

Drei Jahre sind ein typisches Alter für einen gebrauchten Kinderanhänger, wenn die Kinder selber fahren können, erübrigt sich für viele der Nutzen.  Grundsätzlich ist es keine schlechte Idee einen gebrauchten Fahrradanhänger zu erwerben, wer meine Berichte gelesen hat, weiß, dass nur wenige Mängel aufgetreten sind und keine gravierenden dabei waren. Seit dem zweiten Jahr sind auch keine neuen mehr dazu gekommen.

Weiterlesen

Strohwitwer

Meine Frau ist für gut eine Woche beruflich in Berlin, Piet und ich sind also einige Tage alleine zu Hause. Heute war ja besonders schönes Wetter, da waren wir natürlich auch ausgiebig an der frischen Luft. Zuerst mit dem Tragesitz, am frühen Nachmittag sind wir dann die 7 Kilometer mit dem Rad zur wieder stattfindenden Milchbar gefahren.

Ich hatte mich wirklich darauf gefreut, Piet einige neue Gesichter vorstellen zu können. Umso enttäuschter war ich , als sich herausstellte, dass außer mir gar niemand da war. Zum Glück änderte sich das noch und es trudelten nach und nach noch einige Mütter und weitere Hebammen der Praxis ein.

Der Nachmittag ging auf diese Weise ruckzuck um. Ich genoss das tolle Wetter in vollen Zügen, Regen schreckt mich zwar nicht ab, aber mit blauem Himmel macht es schon mehr Spaß. Piet pennte auf dem gesamten Rückweg in seinem Hänger vor sich hin. Heute Abend ist er wieder etwas früher als sonst im Bett, wie immer eigentlich, wenn er viele neue Eindrücke gesammelt hat. Für mich hat das den kleinen Nachteil, dass früher zu Bett auch früher aufstehen bedeutet. Ich sollte heute also auch möglichst zeitig im Bett sein. Weiterlesen

„Kinder haben ist auch [mal] schön!“

Für den  Sonntag Nachmittag hatten wir einen ehemaligen Arbeitskollegen von mir und seine Frau eingeladen. Der Anlass war unser zweiter Kinderautositz, den wir preiswert zusammen mit dem Maxi Taxi Birdi gebraucht erworben hatten.

Den zusätzlichen Maxi Cosi haben wir nicht verwendet und zum Rumstehen war er einfach noch zu gut in Schuss, daher wollten wir diesen Autositz wieder abgeben.  Unser Besuch erwartet ebenfalls den ersten Nachwuchs und die beiden kaufen sich gerade die übliche „Erstausstattung“ zusammen.

Die „Ist-der-Süß“-Sprüche hörten schlagartig auf, als unser Kind begonnen hatte, die Aufmerksamkeit wieder auf sich zu ziehen. 🙂

Mein Ex-Kollege fragte, ob das, was ich hier in meinem Blog schreibe, wirklich als wahr wäre.

Also im Fazit, ob Kinder nur anstrengend sind und keinen Spaß machen. Meine Frau erklärte, dass ich hier fürchterlich übertreiben würde. Weiterlesen

Erfahrungsbericht zum Child Transport System (CTS)

 

Radon TCS 9.0 Disc 2010 mit Chariot Cougar 1

Radon TCS 9.0 Disc 2010 mit Chariot Cougar 1

So, es ist soweit. Mein Sohn und ich sind nun einige hundert Kilometer mit dem Chariot Cougar 1 gefahren. Ich erlaube mir nun die ersten Eindrücke zusammenzufassen. Piet saß das erste Mal mit drei Wochen im Anhänger, jetzt ist er beinahe drei Monate alt und schon ein richtiger „Hänger-Profi“.

Ich bin sicherlich alles andere als ein Rad-Profi, jahrelang bin ich überhaupt kein Rad gefahren. Erst mit der Aktion der AOK „Mit dem Rad zur Arbeit“ habe ich letztes Jahr begonnen, mindestens einmal in der Woche die 10 Km zur Arbeit (einfache Strecke) mit dem Rad zu fahren. Anfangs noch mit meinem Hollandrad, ich sah schnell ein, dass dies auf Dauer keine gute Idee ist. Die Geschichte dazu findet sich hier: Wenn man nicht DIN-kompatibel ist, hat man ein echtes Problem. Ich habe mich dann im Oktober 2010 für das Radon TCS 9.0 Disc entschieden, mit dem ich immer noch sehr zufrieden bin.

Radon TCS 9.0 Disc 2010 mit Chariot Cougar 1, Rückansicht

Radon TCS 9.0 Disc 2010 mit Chariot Cougar 1, Rückansicht

Mittlerweile fahre ich beinahe alle Strecken mit dem Rad, hin und wieder auch nur zum Spaß Radwanderwege, aber in erster Linie sind es Besorgungsfahrten. Zum Krankenhaus (14 km), zum Einkaufen (5 Km oder 15 Km), zum Kinderarzt (12 Km), zu Freunden (42 Km), zur Oma (44 Km), zum Fitnessstudio (20 km) oder auch mal zum Friseur (30 km).
Die Kilometerangaben beziehen sich in diesem Fall auf hin und zurück zusammen gerechnet. Insgesamt fahre ich mehr Kilometer mit dem Rad, als mit dem Auto. Piet ist dank des Chariot Cougar beinahe immer mit dabei. Weiterlesen

Testfahrt mit dem Chariot Cougar 1

Vorgestern haben wir bei Arnos Bikestore den Kinderanhänger abgeholt, bei der Gelegenheit hatte ich direkt mein Radon TCS 9.0 Disc zur Inspektion gegeben. Nach meinem Unfall war dies dringend nötig, die Reparaturen hielten sich aber in Grenzen. Offenbar ein wirklich robustes Rad.

Radon TCS 9.0 Disc und Chariot Cougar 1

Radon TCS 9.0 Disc und Chariot Cougar 1

Der Anhänger ist schon ein tolles Teil, bei unserer Probefahrt zum Einkaufen fühlte sich Piet sichtlich wohl. Bei einem Preis von über 900 Euro darf man darf wohl auch erwarten. Am Wochenende fahren wir zum Trödel und versuchen den Hänger mit einer „Keller-Räum-Aktion“  gegen zu finanzieren. Zwei Fahrräder haben wir dafür ja schon verkauft.

 

Unser Sohn pennt, auch im Chariot Cougar 1 Kinderanhänger

Unser Sohn pennt, auch im Chariot Cougar 1 Kinderanhänger

Jetzt brauchen wir für den Cougar noch eine Beleuchtung, die wird sich ja vielleicht direkt auf dem Trödelmarkt finden lassen. Zum Arno müssen wir aber auch noch mal, die beiden Räder vom Anhänger eiern wie doof, dies sollte nicht sein, schon gar nicht bei einem so teurem Stück.

Ich schreibe bei Gelegnheit einen ausführlichen Bericht über den Chariot Cougar, sobald wir die ersten, längeren Touren machen konnten. Das optinale Ski-Set finde ich ja total stark, werden wir hier in NRW aber wohl leider nicht brauchen.