Licht in Flur und Diele

Blick in die Diele, am hellichten Tag, aber ohne elektrisches Licht innen

Blick in die Diele, am hellichten Tag, aber ohne elektrisches Licht innen

Bis jetzt ist die Diele und auch der Flur eine recht dustere Angelegenheit. Das liegt an der Haustür, der dunklen Holzdecke, aber vor allem an der Tatsache, dass irgendwie ein Fenster fehlt.

Wir haben daher einen Dachdecker nach einem Angebot gefragt und bekommen nun nicht nur ein weiteres Dachflächenfenster, sondern auch noch drei Velux-Licht-Spots. Zwei kommen oben in den Flur, einer in die Dusche im Bad. Da wir den Dachboden eh nicht nutzen wollen, bot sich diese Lösung super an.

„Tageslicht ist auch für innen liegende, fensterlose Räume unter dem Dachboden möglich: Der VELUX Tageslicht-Spot ist eine natürliche Belichtungsquelle und bringt Tageslicht in Bäder, Treppenhäuser oder Abstellkammern. Dunkle Ecken können so ohne künstliche Lichtquelle am Tag beleuchtet werden.“ velux.de Weiterlesen

Maßnahmen-Katalog

60er-Jahre Gäste-WC, am Montag beginnt der Rückbau

60er-Jahre Gäste-WC, am Montag beginnt der Rückbau

Am Donnerstag und Freitag habe ich mich noch einmal mit vielen Handwerkern getroffen, um die Bauplanung zu besprechen, aber auch, um noch einige Angebote einzuholen und Maße zu nehmen. Auch eine Fenster- und Türenfachfirma aus Willich kam vorbei, zum einen, um zwei defekte Beschläge an den Fenstern der Frontseite zu reparieren, zum anderen, um ein Angebot für die neuen Fenster an der Rückseite zu erstellen. Ein Angebot für die Haustüre habe ich auch gleich angefragt.

Die alten Kunststoff-Fenster an der Vorderseite waren schnell geprüft und neu eingestellt, alle lassen sich wieder gut schließen, so hatte ich mir das vorgestellt. Diese Firma hat in der Region einen ausgesprochen guten Ruf als zuverlässig und nicht zu teuer. Die beiden Handwerker wiesen nach der Wartung ausdrücklich darauf hin, dass es keine Ersatzteile mehr für die Beschläge gäbe, die Einfachverglasung ein „no-go“ ist und die Rolläden wohl bald den Geist aufgeben. Die Holzfenster an der Rückseite wären nicht mehr zu retten.

Ganz ehrlich, wer hatte etwas anderes erwartet? Das 15-seitige Angebot habe ich inzwischen vorliegen, leider werden wir es ganz sicher nicht annehmen (können), es liegt aber nicht an den angesetzten Montagekosten, die absolut im Rahmen liegen, sondern schlicht an dem reinen Fensterpreis. Ich warte zwar noch auf zwei Vergleichsangebote, aber auf den ersten Blick ist das Angebot ca. um den Faktor 3 – 4 teurer als ein Vergleichsangebot bei gleicher Ausstattung. Beim Gesamtpreis haut das dann ganz gut rein und sprengt unser Planungsbudget, was bedeutet, dass wir es wohl später machen werden. Entschieden haben wir uns noch nicht. Weiterlesen

We have got the keys

Dornröschen lässt grüßen

Dornröschen lässt grüßen

Es ist soweit, es geht los, wir haben heute die Schlüssel für das Haus bekommen. Der Weg dorthin begann mt einem Stau und folgender Unterhaltung mit meinem Sohn:

  • „Papa, schneller fahren!“
  • „Das geht gerade nicht Piet, es ist Stau.“
  • „Papas Auto ist kaputt?“

Nach einer gefühlten Ewigkeit kamen wir dann an, zum Glück hat die „Warum-Phase“ noch nicht begonnen. Im Haus angekommen wollte ich viel mehr ausmessen, aber mein Sohn forderte dann doch enorm Aufmerksamkeit, die Autofahrt war wohl einfach zu lang gewesen, da half auch das mitgebrachte Bobby-Car nicht viel.

Immerhin konnte ich einige Erkenntnisse sammeln: Weiterlesen