Die Sache mit: „Alles muss neu.“

Neues Tor - neues Loch

Neues Tor – neues Loch

Wir wohnen nun seit einigen Monaten im Haus, dennoch sind regelmäßig Handwerker für die „Restarbeiten“ zu Gange. Gerade heute habe ich mich wieder herzlich aufgeregt, weil das neue Gartentor die falsche Farbe hat.

„Steht aber so im Auftrag“, damit war der Handwerker fertig und, was soll ich sagen, es stimmt. Da habe ich nicht aufgepasst, ich hätte das Angebot ein drittes Mal lesen sollen, denn ich kann ja nicht davon ausgehen, dass, wenn ich 9010 weiss haben möchte, 9016 angeboten und geliefert wird.

Auch schön: „Putzarbeiten nicht inklusive.“ Eine Warnung, dass die uns ein Loch in die Klinkerfassade stemmen, steht aber nicht im Angebot.

Damit ist klar, was mich zu diesem Artikel bewegt, denn ich möchte Hausbauern und Haus-Sanierern in wenigen Sätzen zusammen fassen, was wir gelernt haben, auch wenn es total simpel klingt, sollte man diese Tipps immer im Kopf haben, das spart viel Ärger. Weiterlesen

Haussanierung: Endspurt

Esszimmer, mit Viessmann Plan-Heizkörper und neuen Fenstern, die Heizungsnische wurde zugemauert

Esszimmer, mit Viessmann Plan-Heizkörper und neuen Fenstern, die Heizungsnische wurde zugemauert

In wenigen Tagen ziehen wir um, fertig sind wir in dem Haus aber leider noch nicht.

An allen Ecken wird noch gearbeitet. Teilweise haben wir jetzt schon Böden, das Bad kann man bereits gut erkennen, bewohnbar ist das Haus so aber noch nicht. Immerhin sieht das gesamte Haus jetzt eher nach Neubau, als nach Ruine aus.

Als wir das Haus gekauft haben, war es bewohnbar, natürlich nur, wenn einem der abgewohnte Komfort von 1963 reicht. 😉

Da heutzutage aber aber die Telefone Strom benötigen und im Wohnzimmer mehr Elektrogeräte stehen, als nur ein Radio und ein Fernseher, sollte ja auch die Elekrtik modernisiert werden. Dafür müssen die Wände auf und das heisst eben Rohbauzustand. Es hat echt lange gedauert, bis aus altem Rohbau wieder ein modernes Haus wurde. Im Juni 2013 haben wir das Haus gekauft.

Rechts ist ein Foto vom aktuellen Zustand des Esszimmers, bis auf die Fußleisten, die Steckdosen-Rahmen und die Lampe ist soweit alles fertig. Folgende Arbeiten wurden hier durchgeführt: Weiterlesen

Haussanierung: Farbe an der Wand

Schlafzimmer: Es fehlt nur noch der Boden

Schlafzimmer: Es fehlt nur noch der Boden

Die Maler haben sich mächtig ins Zeug gelegt und alle Innentüren lackiert, alle Wände mit Vliestapete versehen und bereits das Obergeschoss komplett gestrichen, es fehlen beinahe nur noch die Böden und einige Dinge im Bad.
Die Wände glatt zu bekommen hat erheblich mehr Aufwand bedeutet, als zuerst gedacht, aber nun ist das Ergebnis wirklich vorzeigbar.

Ach die Elektriker haben inzwischen die Steckdosen in die Wände gebracht und die ersten Wand- und Deckenleuchten installiert. Ich selbst habe im Garten weitergearbeitet und den Boden in großen Teilen bereits fertig geharkt, damit ich in der nächsten Woche den Boden rollen und Rasen sähen kann. Die ersten Lieferungen von Pflanzen, die ich ebenfalls im Internet bestellt habe, ist auch schon eingetroffen, bisher ist mein Urteil dazu durchwachsen. Weiterlesen

Update Haussanierung: Noch keine Tapeten, aber W-LAN

Der Vorgarten freut sich auf den Frühling

Der Vorgarten freut sich auf den Frühling

Ich habe länger nicht über die Haussanierung geschrieben, was nicht daran lag, das nichts passiert ist, sondern eher daran, dass man die Fortschritte auf den Bildern schlecht erkennen kann.

Der Vorgarten ist komplett bereinigt und wartet nun nur noch auf die Neuanlage. Letzte Woche waren die „Steinprofis“ aus Krefeld da und haben den Kellerboden abgeschliffen, sowie den Marmorbruch-Werksteinboden aus den 60er-Jahren aufpoliert, eines der wenigen Details, die innen erhalten geblieben sind. Das Badezimmer ist größtenteils gefliest und die Maler sind seit einer Woche am spachteln, was optisch wirklich was hermacht.

Blick von der Diele nach draußen, die Türen sind grundiert, die Wände bereits gespachtelt, der polierte Werksteinboden ist bereits abgedeckt.

Blick von der Diele nach draußen, die Türen sind grundiert, die Wände bereits gespachtelt, der polierte Werksteinboden ist bereits abgedeckt.

Die Innenausbauer sind in den Keller abgewandert und kümmern sich um die Neuanlage der Waschküche, die alte Waschküche ist nun nur noch der Hausanschlussraum. Als nächstes sollen die Kellerwände überarbeitet und der Boden der Garage mit einer Remmers BS 2000 / BS 3000 Beschichtung behandelt werden. Die alten Holztüren sind bereits abgeschliffen und grundiert, was schon echt gut rüber kommt, die endgültige Lackierung soll in „lichtgrau“ erfolgen, was der RAL Farbe 7035 entspricht. Am Wochenende bestelle ich den neuen Handlauf für die Treppe und die Beschläge für die Innentüren, die sollen auch neu. Weiterlesen

Haussanierung: Update Garten

Vorgarten, linke Seite

Vorgarten, linke Seite

Auf dem Garten liegt natürlich nicht die Priorität, aber ich hätte es sehr gerne, wenn Piet seinen Geburtstag eventuell im neuen Garten feiern könnte. Nachdem der grobe Grünschnitt, immerhin ca. 20 m³, entfernt war, ging es an die Gartenplanung.

Die Hecke zur rechten Seite habe ich mit Pflanzen aus dem alten Bestand aufgefüllt und nur unliebsame Gewächse entfernt. Alle Sträucher haben einen ordentlichen Schnitt erhalten, der auch bitter nötig war. Die linke Seite ist bereits vom Nachbarn gut bestückt und muss im Frühjahr von unserer Seite aus nur aufgehübscht werden. Die sehr alten Rosen aus dem Hochbeet an der Terasse habe ich zum Beispiel bereits dorthin umgesetzt. Ein Haselnussbaum und ein Buchsbaum, sowie eine Hortensie wollen noch einen neuen Platz finden.

Einer der Vorteile eines alten Hauses ist, dass der Garten meist schon einmal richtig angelegt wurde. In unserem Fall war das auch so, nur leider hat sich 30 Jahre keiner mehr darum gekümmert. Viele Pflanzen waren nie geschnitten und daher viel zu groß geworden, einige vertragen einen radikalen Rückschnitt ganz gut, andere müssen leider ganz weichen. Diese Arbeit ist zum großen Teil erledigt.

Ein wenig Sorge bereitet mir noch das alte Hochbeet, welches wir zugunsten einer neuen Terrassenbegrünung und mehr Rasenfläche komplett entfernen wollen. Leider besteht es beinahe nur aus schwerem Lehmboden und Farnwurzeln, was die Neugestaltung des Gartens enorm anstrengend macht. Am Ende des Grundstücks habe ich im Herbst ein richtiges Hügelbeet erstellt, dafür habe ich schon einiges an Erde bewegt. Der Garten ist stark uneben und fällt nach hinten links erheblich ab. Das möchte ich gerne noch ein wenig weiter ausgleichen.

Zwischenzeitlich habe ich mich dem Vorgarten angenommen, eigentlich sollte da komplett aufgegraben werden, der Kellersanierung wegen. Das haben wir aber nun aus verschiedenen Gründen vorerst verschoben. Wir wollen vor allem erstmal fertig werden und einziehen, bevor wir das nächste Großprojekt in Angriff nehmen. Den Vorgarten werde ich daher nur entkernen und mit preiswerten Staudenpflanzen auffüllen, die sich später leicht wieder umsetzen lassen. Eigentlich war mein Plan ein wenig aufwendiger, da der Vorgarten Südseite ist und viele schöne Möglichkeiten zur Gestaltung bietet. Noch warten aber die Wurzeln von 30 – 40 Jahre alten Krüppelkiefern, Stachelpalmen, Cotoneaster und Hainbuchen auf die Entfernung.

Bevor jetzt hier einer meint, vorher wäre es besser gewesen, wir haben nun Winter. 😉

 

Haussanierung, update

Nein, wir sind noch nicht umgezogen. 😉

Unser Fensterlieferant hatte bei der ersten Bestellung sozusagen „Just-in-Time“ geliefert, bei der zweiten hat er dafür mal eben den Lieferzeitpunkt zweimal verschoben, was uns dazu zwang, umzuplanen. Zwei Wochen Lieferverzug konnten wir erfolgreich abpuffern, vier Wochen war aber ein Tick zu lang (und sehr ärgerlich). Der angestrebte Liefertermin war KW 51-13, geliefert wurde heute, KW 3-14.

Haussanierung / Kellersanierung: Irgendwo unter der Eingangstüre haben wir ein Problem

Haussanierung / Kellersanierung: Irgendwo unter der Eingangstüre haben wir ein Problem

Der Maler kann nun erst im Februar beginnen und wird voraussichlich vier Wochen benötigen. Erfreulicherweise war heute (mal wieder) der Tischler zu Gast und hat doch tatsächlich innerhalb der von uns gesetzten Frist die Türe beinahe fertig gestellt. Die neuen Wärmeschutz-Verbundglasscheiben wurden erfolgreich in die alte Holz-Haustüre von 1963 geklöppelt.

Unsere Haussanierung geht in die zweite Hälfte, inzwischen steht der vierte Bauschutt-Container vor der Tür und füllt sich allmählich, es ist schon erstaunlich, wo der ganze Kram immer noch her kommt. Morgen kommt jemand vorbei, um sich den Marmorbruch-Werksteinboden in der Diele anzusehen, zwecks Aufarbeitung. Den Estrich im Keller lasse ich dann auch direkt beurteilen, allerdings könnte dafür das Budget nicht mehr reichen, denn das erste Angebot für die Kellersanierung haben wir nun auch vorliegen. 🙂 Weiterlesen

We have got the keys

Dornröschen lässt grüßen

Dornröschen lässt grüßen

Es ist soweit, es geht los, wir haben heute die Schlüssel für das Haus bekommen. Der Weg dorthin begann mt einem Stau und folgender Unterhaltung mit meinem Sohn:

  • „Papa, schneller fahren!“
  • „Das geht gerade nicht Piet, es ist Stau.“
  • „Papas Auto ist kaputt?“

Nach einer gefühlten Ewigkeit kamen wir dann an, zum Glück hat die „Warum-Phase“ noch nicht begonnen. Im Haus angekommen wollte ich viel mehr ausmessen, aber mein Sohn forderte dann doch enorm Aufmerksamkeit, die Autofahrt war wohl einfach zu lang gewesen, da half auch das mitgebrachte Bobby-Car nicht viel.

Immerhin konnte ich einige Erkenntnisse sammeln: Weiterlesen