Darf es ein bisschen mehr sein?

Drei Wochen kein Sport, drei Wochen praktisch nicht vor die Tür. Zwei Wochen selbst die Grippe voll ab bekommen, dann hat der Kindergarten geschlossen, dann ist in der Woche auch noch unser Kind krank geworden. Drei Wochen zu Hause eingesperrt. Ich kann nicht mehr, seit drei Tagen ist unser Sohn entweder am bocken, brüllen oder heulen, er ist völlig unterspielt.

Ich hoffe inständig, dass am Montag wieder Normalität einkehrt.

Meine drei Wochen Trainings-Abstinenz habe ich gestern mit dem ersten richtigen Training beendet. Der Muskelkater heute ist vom Feinsten.

Bei der GNBF laufen die Vorbereitungen für die erste internationale Deutsche Meisterschaft im Mai auf Hochtouren, ich möchte allerdings erst im Herbst starten, daran hat sich nichts geändert. Die zwei Wochen andauernde Grippe hätte mich in der Wettkampfvorbereitung auch sicherlich die letzten Nerven gekostet.

Immerhin habe ich den insgesamt drei Wochen auf dem Sofa nicht zugenommen, ich werte das als Erfolg, ab sofort soll das Gewicht wieder runter. Weiterlesen