Gewichtheben beim CrossFit

In letzter Zeit fallen mit immer wieder Leute im Fitness-Studio auf, die sich am klassischen Gewichtheben versuchen. Als ich fragte, wozu sie das machen würden und mit welcher Zielsetzung, hörte ich immer wieder „CrossFit„.

An dem Fitness-System, was aktuell eine Modeerscheinung ist, wie zum Beispiel vor einiger Zeit Zumba oder Tae-Bo, ist zuerst einmal nichts auszusetzten. Das Kraftsportelement, welches aus dem Gewichtheben kommt,  sorgt bei mir allerdings für ein wenig Kopfzerbrechen, zumindest wenn es ohne Anleitung eines Trainers passiert. Damit meine ich jemanden, der Gewichtheben wirklich kann. Gefährlich wird es beim Kraftreissen,  dem Schwungdrücken, dem Ausstoß im Ausfallschritt und dem Standstoßen. Vor allem stört mich, dass diese Übungen auf Zeit gemacht werden, das begünstigt Fehler und Unfälle enrom.

Ich habe echtes Gewichtheben vor ewigen Zeiten gerlernt, als Ergänzung zum Krafttraining, um die Leistungsfähigkeit (Explosionskraft) beim Kugelstoßen zu erhöhen. Ich unterscheide dabei in verschiedene Techniken. Da CrossFit aus den USA kommt,  hier eine kleine Begriffserklärung:

  • Umsetzen = Clean
  • Stoßen = Jerk
  • Kraftdrücken = Military Press oder Overhead Press
    Schwungdrücken und dem Ausstoßen im Ausfallschritt basieren auf dem Kraftdrücken, ermöglichen aber höhere Gewichte, durch eine ausgefeilte Technik
  • Kraft-  und  Standreissen = Snatch

Hier die „langsame“ Variante, mit wenig Schwung,  im Rahmen von CrossFit: Weiterlesen