Ardoer Camping „De Rotonde“ in Enspijk, Erfahrungsbericht

Über Himmelfahrt waren wir bereits einige Tage in „De Pekelinge„, ein Campingplatz der Ardoer-Gruppe, den wir immer wieder gerne buchen. Bisher im Miet-Chalet oder im Zelt, nun mit unserem eigenen Wohnwagen.

Das hohe Niveau des Platzes hat sich seit 2015 bisher nicht verändert, Insbesondere die Sauberkeit der Toilettenhäuser kann man immer wieder loben. In diesem Jahr hatten Freunde etwas Pech, ihr Platz wurde doppelt vergeben, was man erst am Anreisetag bemerkte.

"De Betuwe" - Niederlande, an der Linge

„De Betuwe“ – Niederlande, an der Linge, Fernradweg LF17

Das darf nicht passieren. Da der Platz völlig ausgebucht war, führte das zu erheblichen Diskussionen und viel schlechter Laune.

Über Pfingsten sind wir auf den letzten Drücker dann noch einmal los, sehr kurzfristig, aber wenn man den Kasten schon mal vor der Tür hat… 😉 Weiterlesen

Mit dem Fahrrad nach Zeeland

Auf die Idee brachte mich ein Minimalismus-Blog:

Urlaub ab der Haustüre, zu Fuß oder mit dem Rad ab in die Ferien.

Bisher habe ich stets einmal im Jahr ein paar Tage familienfrei genommen, was bisher meist ein wenig Wandern bedeutete.

 

Als ich von der Idee las, mit dem Rad in den Urlaub zu fahren, dachte ich direkt an unseren geplanten Aufenthalt am Campingplatz „De Pekelinge“ in Holland (Zeeland), direkt an der Küste in der Nähe zu Domburg und Oostkapelle. Da dieser im letzten Jahr durch den Unfall unseres Kindes nicht ganz so lief, wie geplant, wollten wir es in diesem Jahr noch einmal versuchen.

Radwege in Holland, Knotenpunkt-Wege

Radwege in Holland, Knotenpunkt-Wege

Ich wollte mit dem Rad drei Tage zuvor los fahren, meine Frau sollte mit Kind im Auto hinterher kommen. Drei Tage familienfrei und dann ein kleiner Familienurlaub.

Laut Tourenplaner hat die Strecke nach Oostkapelle von uns aus mit dem Rad gut 300 km, das sollte doch zu schaffen sein.

Die geplante Route führte mich über Roermond nach Nederweert, von dort über Belgien nach Etten-Leur und auf der letzten Etappe nach Oostkapelle. Ich buchte die Unterkünfte, packte meine sieben Sachen und fuhr los, komplett analog, mit Karte und ohne Smartphone oder GPS. Das machte ich bisher immer so.

Ab jetzt nicht mehr. Weiterlesen