Auffrischung der Ersthelfer-Ausbildung

Es war nun schon zwei Jahre her, dass ich die Ausbildung zum Ersthelfer bei den Johannitern absolviert hatte.

Da die Berufsgenossenschaft regelmäßig, eben maximal zwei alle zwei Jahre, eine Auffrischung vorschreibt, habe ich heute an einem entsprechendem Kurs teilgenommen. Ich werde den Nachweis für Mönchengladbach ohnehin erbringen müssen, wenn ich dort im nächsten Jahr wieder als Kindertagespflegeperson tätig werden möchte.

Ohne den Nachweis der „ersten Hilfe am Kind“ ist eine Erteilung der Pflegeerlaubnis nicht möglich.

Die Auffrischung war sinnvoll und ging über 7 Zeit-Stunden. Außerdem habe ich einige Gesichter aus meiner Ausbildung zum zertifizierten Tagesvater wieder gesehen, was auch wirklich nett war.

Grundsätzlich halte ich es für alle Eltern für sinnvoll, einen solchen Kurs zu besuchen. Wer dies nicht machen möchte, aber sich dennoch informieren will, dem sei diese kostenlose Broschüre der BARMER ans Herz gelegt: Erste-Hilfe-am-Kind

Die Broschüre beinhaltet alle Themen, die wir auch im ersten Kurs durchgenommen haben und ist erstaunlich umfangreich. 😉

Das erweiterte Führungszeugnis

Um als Kindertagespflegeperson (Tagesvater) zugelassen zu werden, benötige ich und alle, in unserem Haushalt lebenden Erwachsenen, ein erweitertes Führungszeugnis, welches dann beim Jugendamt hinterlegt wird. Die Kosten trägt hierfür, zumindest hier bei uns in Neuss, das Amt selbst. Heute waren wir im Bürgerbüro und haben die Führungszeugnisse beantragt, das war in kaum fünf Minuten Erledigt.

„Mit dem am 1. Mai 2010 in Kraft getretenen 5. Gesetz zur Änderung des Bundeszentralregistergesetzes vom 16. Juli 2009 ist in §§ 30a, 31 Bundeszentralregistergesetz (BZRG) ein „erweitertes Führungszeugnis“ eingeführt worden, welches über Personen erteilt werden kann, die beruflich, ehrenamtlich oder in sonstiger Weise kinder- oder jugendnah tätig sind oder tätig werden sollen.“
Bundesjustizamt

Da ich inzwischen auch die Ersthelfer-Ausbildung abgeschlossen habe und bereits die Bescheinigung für das Modul 1 „Kindertagespflege“ vom Edith-Stein-Haus erhalten habe, kann ich nun in wenigen Tagen die Pflegeerlaubnis beantragen. Das ging jetzt irgendwie sehr schnell. Den weiterführenden Kurs habe ich bereits gebucht, dieser beginnt dann im März. Im Dezember könnte ich das Zertifikat erhalten und so die Ausbildung abschließen.