Von Punkte zählen über Paleo zur Steeve Reeves Diät

Da geht noch was.Für den Moment bin ich mit meinem Gewicht da, wo ich hin wollte. Zeitlich hat es nicht gereicht, um bei der deutschen Meisterschaft im Natural-Bodybuilding teilzunehmen, dafür habe ich aber jetzt die idealen Voraussetzungen für eine Teilnahme im nächsten Jahr geschaffen.

Mein Körper hat nun ein wenig Zeit, sich an das neue Gewicht und die gut 10% Körperfettanteil zu gewöhnen. Das ist nicht zu wenig und nicht zu viel um die verlorene Muskelmasse zurück zu holen und idealerweise dorthin zu bringen, wo sie noch fehlt. Vor allem meine Haut braucht dringend eine Pause, um sich zu erholen.

Ich habe insgesamt 31 Kilogramm abgenommen, den Großteil davon innerhalb von sechs Monaten. Mit Diäten habe ich in den letzten 20 Jahren viele Erfahrungen gesammelt, mit dem Jojo-Effekt allerdings auch, sobald man in alte Gewohnheiten zurück fällt. Dafür gab es immer gute Gründe, wie Krankheit, Beruf, Hausbau oder Kind. Es gibt einige grundlegende Dinge, die ich allen mit auf den Weg geben möchte, die ernsthaft abnehmen wollen, unabhängig von einer Wettkampfvorbereitung oder einfach nur so.

Gleichgültig ob Punkte zählen, Low-Carb, Paleo, Schlank im Schlaf, Dukan und sonstige Diät-Systeme, alle haben eines gemeinsam: Sie funktionieren, wenn man sich daran hält. Weiterlesen

Ganzkörpertraining

Eigentlich wollte ich erst im August mein Trainingsprogramm wieder umstellen, aber ich kam mit dem 3er-Split und 12-15 Wiederholungen in 34 Sätzen nicht gut zurecht. Das Training machte einfach keinen Spaß mehr.

Daher habe ich mein Programm, dass ich für die Zeit der Wettkampfdiät gedacht hatte, vorverlegt. Bei diesem Trainingsprogramm geht es nicht mehr um Muskelaufbau, sondern nur um den Erhalt, dennoch wäre der Plan auch für Einsteiger geeignet, die sich das Pensum zutrauen, 36 Sätze sind nicht ganz ohne.

Ich brauche dafür exakt 75 Minuten, also ca. 2 Minuten je Satz. Es gibt keine großen  Pausen. Die Zeit bezieht sich auf das reine Training, ohne Aufwärmen, Dehnen und Cardio, das kommt extra. Der Plan machte mir auf Anhieb wieder richtig Freude, alle Übungen werden mit 3×8-12 Wiedeholungen durchgeführt, außer, es ist unten anders angegeben.

Es ist das erste Mal seit Jahren, dass ich den Trainingsplan beim Sport in der Tasche mitführte, es wird eine Weile dauern, bis ich mir den eingeprägt habe. 😉

Mein KFA liegt nun bei 14,8%, was in etwa dem entspricht, was ich letztes Jahr erreicht habe.

Ganzkörper-Trainingsplan ohne Spilt: Weiterlesen

Zwei Monate

Zwei Monate sind seit Diät-Start vergangen. In wenigen Tagen werde ich mein Gewicht von vor dem Hausumbau wieder erreicht haben, allerdings geht es erst dann so richtig los.

Die Diät nach Bruce Randall ist hart, macht aber auch Spaß, denn die Erfolge kommen regelmäßig, von Plateaus bin ich bisher verschont worden, läßt man meine kleine Wanderung mal außer acht. Um meinen Zeitplan einhalten zu können, habe ich einige „Paleo-Prinzipien“ über Bord geworfen, genaugenommen sind es aber nur die Süßstoffe und die Soya-Produkte wie Soya-Milch und Joghurt.

Seit Ostern sind nun 10 Kilogramm Fett wieder weg, womit ich bisher genau in meinem Plan liege. Ich bilde mir ein, dies inzwischen sehen zu können. Aus meinem Umfeld ist es aber noch niemandem aufgefallen, erfahrungsgemäß dauert das etwas länger. Irgendwie habe ich allerdings auch Angst, dass nicht viel übrig bleibt. Meine traditionell starken Beine schmelzen dahin, ebenso wie mein Bauch, das macht mich nervös und von definiert kann noch gar keine Rede sein.
Der FFMI und die Lean-Mass haben sich nicht verändert, insofern ist die Diät schon ein echter Erfolg, hoffentlich bleibt das so. Erst in den letzten sechs Wochen vor dem Wettkampf werde ich in der Diät einige Änderungen vornehmen, aber zuerst kommt der „Reality-Check“, dann auch mit Fotos.

Die GNBF macht es mir auch nicht einfacher mit der Motivation, regelmäßig stellen sich dort die diesjährigen Teilnehmer vor und was man dort zu sehen bekommt, sieht schon echt gut aus. Die sind mir alle in ihrer Wettkampfvorbereitung noch weit voraus. Dass es zeitlich eng werden würde, war mir aber auch vorher klar. 😉

Das Training ist schon seit Tagen wahnsinnig anstrengend und macht zum ersten Mal seit Jahren keinen Spaß mehr. Vor einiger Zeit habe ich folgendes sinngemäß irgendwo in einem Bodybuilding-Forum gelesen: Weiterlesen