Wettkämpfe in der Bärenklasse

Am letzten Samstag war es wieder soweit, der Alligator Rodeo Cup für Grappling und BJJ fand in der Kampfsportschule Baron in Wuppertal statt. Mittlerweile bin ich hier drei Mal gestartet, es ist ein schönes, kleines Turnier überwiegend mit Kämpfern aus Wuppertal, Hagen, Dortmund und Düsseldorf. Es richtet sich vor allem an Anfänger und Fortgeschrittene bis zum „Purplebelt“, wobei die Mehrzahl der Teilnehmer „Whitebelts“, so wie ich, oder „Bluebelts“ sind.

In den meisten Klassen finden sich mindestens vier Starter ein, viele melden sich in der „Gi-Klasse“ und zusätzlich beim „No-Gi“-Grappling an. Ich persönlich bevorzuge eindeutig das Rangeln im Pyjama.

Alligator Rodeo Cup Wuppertal 2019 BJJ

Anders, als in den Jahren zuvor, begannen die Kämpfe diesmal im Gi mit den schweren Leuten, zu denen ich nun ja auch gehöre. In der +100kg Klasse der Anfänger waren ebenso vier Starter, wie in meiner Gruppe,  der +93Kg Klasse der Fortgeschrittenen. Jeder durfte daher mindestens zwei Kämpfe hinter sich bringen. Ich startete wieder für das Team von Sven Wegscheider, CJJF-Düsseldorf, wo ich seit beinahe zwei Jahren BJJ trainiere. Weiterlesen

Taekwondo, oder sonst?

Taekwondo Schutzausrüstung

Unser Kind hat mit vier Jahren den Wunsch geäußert Ballett zu lernen. Seitdem ist er konstant mit Begeisterung dabei, vor knapp zwei Jahren wollte er dann noch Taekwondo lernen, was für mich der Anlass gewesen ist, auch selber wieder mit dem Kampfsport anzufangen.

Obwohl er eigentlich die richtige Beweglichkeit für das Taekwondo mitbringt, kam bei ihm nie die richtige Begeisterung für den Sport auf, in den letzten Wochen war er kaum noch zum Training zu motivieren. Die nächste Kup-Prüfung fällt für ihn damit aus.

Meine Frau und ich diskutieren nun schon seit einiger Zeit darüber, ob wir ihn weiterhin dorthin „schleifen“ oder nicht lieber eine andere Ergänzung zum Ballett suchen.

Weiterlesen