Grüße aus Ostpreußen

Die Walderdbeeren im Vorgarten sind mittlerweile reif, gestern und heute habe ich bereits 800 g an Beeren gepflückt. Wer meint, Erdbeeren pflücken wäre mühselig, hat es noch nie mit Walderdbeeren zu tun gehabt. 😉

Die erste Ernte ostpreußische Walderdbeeren aus dem Vorgarten.

Die erste Ernte ostpreußische Walderdbeeren aus dem Vorgarten.

Aus Spaß habe ich ausgerechnet, dass ein kleines Glas ca. 6,00 Euro kosten müsste, bei Mindestlohn und ohne die vorhergegangene Pflege, versteht sich.

Die meisten Gläser werde ich in der Verwandschaft verteilen, so wie es aussieht, kann ich aber noch einige zeit weiter ernten, auch die Walderdbeeren haben ein wenig unter Wasserknappheit gelitten und geben jetzt noch mal richtig Gas. Weiterlesen

Unser Vorgarten ist aus Ostpreußen

ostpreußische Walderdbeeren

ostpreußische Walderdbeeren

Als ich im letzten Jahr sechs (!) winzige ostpreußische Wald-Erdbeeren im Vorgarten als Bodendecker pflanzte, fragte ich mich ernsthaft, ob das was werden würde. Immerhin hatten die kleinen Dinger 2,50 je Stück gekostet.

Die Sorge war unbegründet, bereits im letzten Herbst hatten die Wald-Erdbeeren einen großen Teil des Vorgartens erobert, was allerdings in diesem Frühjahr passiert ist, lässt mich einfach nur noch staunen.

Die Walderdbeeren blühen um die Wette und bieten ein tolles Bild.

Jetzt freue ich mich schon auf die erste Ernte, bei der Menge an Blüten sollten die Vögel auch was für uns übrig lassen. Wald-Erdbeer-Marmelade ist ein Traum, auch gut in Kombination mit Himbeeren, Blaubeeren und Brombeeren, allerdings überschneiden sich die Erntezeiten nur kurz.

Das schöne an den Walderdbeeren ist, dass man sie nicht mähen muss und diese auch im Winter grün bleiben, allerdings mache ich mir so langsam sorgen, dass die auswandern … in den Garten vom Nachbarn. 😉