A-Hörnchen und B-Hörnchen

Kinder werden fallend groß, dieser Tatsache bin ich mir voll bewusst. Unser Sohn gibt sich alle Mühe schnell groß zu werden, mit Erfolg. Letztens rannte er eine Rutsche runter, fiel vornüber und legte eine vollendete Bruchlandung hin. Am nächsten Tag startete er noch einen Anlauf und scheiterte wieder. Seitdem hatten wir ein wenig Ruhe, zumindest versuchte er kein drittes Mal die große Rustche im Galopp hinab zu stürzen.

Mit solchen Manövern rechne ich bei Piet eigentlich die ganze Zeit, womit ich nicht rechne, ist die absolute Tollpatschigkeit. Mit der überrascht er mich wirklich, vermutlich eben weil er motorisch sonst so gut drauf ist. Vorgestern rannte er voll vor eine Betonsäule in der Tiefgarage, mit dem Ergebnis einer schönen, fetten Beule an seiner linken Stirnseite.

Gestern rannte er dann mit Anlauf vor eine Bierbank, jetzt hat er  auf der rechten Seite der Stirn auch eine Beule. Endlich sieht er nicht mehr aus wie ein Engelchen, so mit zwei Hörnchen auf der Stirn.

Ich habe die beiden Beulen liebevoll A- und B-Hörnchen getauft.

 

Tipp: Beulen einfach so lassen, wie sie eben sind. Kühlen finden Kinder meist doof und schmerzhaft, eine Salbe landet überall, nur nicht da, wo diese hin soll.

Bruises happen

"unser" Spielplatz

„unser“ Spielplatz

Heute Abend auf dem Spielplatz war erstaunlich wenig los, es könnte an den 32 c° gelegen haben. Die meisten Kinder (und Eltern) die auf unseren Haus- und Hof-Kinderspielplatz erscheinen, kenne ich ganz gut, aber es kommen natürlich immer mal wieder neue Gesichter nach.

Eine Mutter hatte ich bereits öfters gesehen, ihr älterer Sohn erinnerte mich mächtig an Piet. Er ist immer unterwegs, erkundungsfreudig und willensstark. Diese Tatsache hat natürlich Nebenwirkungen, die ich zur Genüge kenne, für diese Mutter aber offenbar noch neu waren. Ihr gut 12 Monate alter Sohn saß friedlich auf einer Parkbank, schaute zu seinen Füßen und verlor das Gleichgewicht, alle drei Eltern (inkl. mir), die in unmittelbarar Nähe saßen, konnten den Fall nicht mehr verhindern.

Das Kind fing sich zwar ab, aber die Wucht war noch zu groß, das Ergebnis war eine Beule am Kopf. Die erste Beule dieser Art ist schlimm, sehr schlimm, ein wenig auch für das Kind. 🙂

Der Junge beruhigte sich schneller als die Mutter, die bereits gedanklich auf dem Weg in das nächste Krankenhaus war. Ich holte flott ein Coolpack, das aber, wie immer eigentlich, überflüssig war, denn die Kinder schreien dann nur noch umso mehr.

Faustregel und Verhaltensweisen beim Fall auf den Kopf: Weiterlesen