Erfahrungsbericht: Outdoor-Research Ferrosi Pants, Softshellhose

Ich wollte viel mehr Erfahrungsberichte schreiben, irgendwie komme ich kaum dazu. Meist ist das Produkt bereits wieder ausgelaufen, bovor ich mich aufraffen kann, darüber zu berichten, dies liegt aber auch daran, das ich bevorzugt Auslaufartikel erwerbe. Glücklicherweise gibt es aber auch einige Artikel, die immer wieder aufgelegt werden, teilweise ohne, oder nur mit sehr geringen Änderungen.

Die Ferrosi-Pants von Outdoor-Research ist so ein Beispiel, das neue Modell 2013 hat nur eine neue Farbe bekommen, sonst konnte ich keine Unterschiede finden. Es lohnt sich also, einen kleinen Artikel dazu zu schreiben.

Die Hose habe ich inzwischen mehrfach erworben, sie ist im beinahe täglichem Einsatz: Trekking, Radfahren, Arbeit, Freizeit. Nur im tiefen Winter steige ich auf die Patagonia Backcountry Guide Pants um. Die Ferrosi ist eine sehr, sehr leichte (ca. 300 g)  Sommer-Trekkinghose, die gut mit einer Regenhose als Windstopper oder einer langen Unterhose (Thermo-Tight) kombiniert werden kann. Sie ist unglaublich bequem, hat einen leichten Gummizug, viele Gürtelschlaufen und einen angenehmen Saum.

Auch zum Radfahren ist die Hose super gut geeignet, die Hosenbeine kann man gut zuziehen.

Die Hose ist nicht winddicht und auch nicht wirklich wasserabweisend, der Begriff Softshell-Hose ist irreführend. Zu Beginn hat die Hose eine Beschichtung, die einzelne Tropfen abperlen lässt, die Wirkung verliert sich jedoch auch schon ohne Wäsche nach wenigen Tagen. Die Hose trocknet wahnsinnig schnell. Nachdem ich im Herbst einmal bis auf die Knochen naß wurde, trocknete die Ferrosi innerhalb von 30 Minuten und frischem Wind, ohne am Körper zu kleben. Da kann man fast auch die Regenhose verzichten, würde einem das Wasser dabei nicht in die Schuhe laufen, die trocknen leider nicht in 30 Minuten. Weiterlesen