Erfahrungsbericht Brunner BSO 03 Systemofen

Brunner BSO 03

In den letzten Wochen erhalte ich wieder vermehrt Nachfragen zu dem Brunner BSO 03, über den ich zuletzt im Artikel vom 28.11.2013 berichtet hatte. Damals war ich sehr verärgert, was einem beim Lesen auch definitiv auffällt. 🙂

Nach beinahe einem Jahr denke ich, ist es an der Zeit, noch einmal dazu etwas zu schreiben.  Um es vorweg zu nehmen:

Wir sind zufrieden mit dem Speicherofen BSO 03.

Der Ofen kann ja nichts für den von uns beauftragten Kaminbauer. Der BSO 03 wird von uns, wie geplant, mit Außenluft betrieben und erzeugt nur sehr wenig Konvektion. Darauf haben wir sehr viel Wert gelegt. Das fälschlicherweise eingebaute und extrem hässliche Belüftungsgitter an der Seite wurde wieder entfernt und die Öffnung verschlossen, da haben „unsere“ Handwerker, nicht der Ofenbauer, ganze Arbeit geleistet. Die Innenausbauer haben auch den Ofen komplett gespachtelt und nass abgeschliffen, was die meisten Beschädigungen kaschiert hat, leider nicht alle. Die angestoßene Ecke und die Beschädigungen durch die Klammern (!) vom Transportkarton sind immer noch gut zu erkennen, gleiches gilt für die Dehnungsrisse am Speicherelement. Die Außenluft kommt nun über eine Kernbohrung durch die Bodenplatte über die Garage aus dem dritten Zug im Schornstein. Das ist im Keller nicht unbedingt hübsch, da das Rohr brandsicher verkleidet werden musste, aber besser, als einen Konvektions-Ofen im Wohnzimmer zu haben.

Jetzt zum Positiven: Der Systemofen funktioniert gut und heizt sehr angenehm. Weiterlesen