„Ich fahr da alleine hin!“

Ich bin in einer Kleinstadt aufgewachsen, in einem kleinem Neubaugebiet am Stadtrand. Wir spielten eigentlich immer alleine draußen, beaufsichtigt nur durch die verschiedenen Küchenfenster hinter denen (vermutlich) die  Mütter lauerten, oder auch nicht. Wenn wir was anstellen wollten, gingen wir halt um die Ecke.
Unser Bewegungsradius war dabei meist überschaubar, zwei bis drei Straßen weit, aber manchmal auch viel weiter. Das war normal.

Als unser Sohn einen Freund aus dem Kindergarten besuchen fahren wollte, bestand er darauf, alleine dorthin zu fahren.

Mit dem Roller alleine unteregs

Mit dem Roller alleine unterwegs.

Weiterlesen