Retro Gaming PC mit Windows XP

DELL XPS 710 mit GTX 8800 aus 2006

DELL XPS 710 mit GTX 8800 aus 2006

Wir schließen gerade das Geschäft meines Vaters und so kam auch mein alter Spiele PC und ein ähnlich alter Büro-PC von DELL wieder in meinen Besitz.

Es handelt sich um einen DELL XPS 710 aus 2006, damaliger Neupreis rund 6000 Euro, und einen DELL Optiplex 755.

Den alten XPS habe ich gerade mit Win7 neu aufgesetzt, da ich noch einen Thermoprinter Fujifilm ASK 2000 aus dem Fotoladen behalten werde und Fuji für diese Geräte keine Treiber für Windows 10 bereit stellt. Ich habe wirklich alles versucht um diesen sehr teuren Profi-Drucker unter einem aktuellen Betriebssystem ans laufen zu bekommen, aber da ist auch unter Linux nichts zu machen. Es gibt einfach keine passenden Treiber. Also war die Installation von Win7 auf dem alten Spiele-Monster die beste Option.

Dann fiel mit noch der Optiplex 755 SSF in die Hände. Eigentlich wollte ich den noch verkaufen, aber dann dachte ich mir, dass es ganz witzig wäre diesen eigentlich noch ganz ansehnlichen PC zu einem Retro Gaming PC zu machen. Ich habe noch genug Software und Hardware hier rum liegen, die ich dafür sinnvoll verwenden kann.

DELL Optiplex 755 mit GT210

DELL Optiplex 755 mit GT210

Es gibt zahlreiche Spiele, die unter Win7 und Win10 nicht mehr laufen und auch im Simulator kein gutes Bild abgeben, im wahrsten Sinne des Wortes.

Den kleinen DELL Rechner mit einem Core2Duo E7300 Prozessor und 2,66GHz Taktfrequenz habe ich auf 6 GB RAM aufgerüstet, eine für die damalige Zeit große und schnelle 600GB Platte war bereits vorhanden, dazu noch eine GT210 Grafikkarte, die ich noch hier rum fliegen hatte. Letztere würde ich gerne noch gegen eine etwas leistungsfähigere tauschen, aber die NVIDIA GT210 tut es vorerst auch. Die GT210 ist aus dem Jahr 2009 und eigentlich etwas „zu neu“ für ein Retro-System, aber ich finde das passt leistungs- technisch ganz gut.

Die GTX 8800, die ursprünglich in dem DELL XPS 710 gewesen ist, war 2006 das Maß der Dinge und ist ungefähr fünf mal so schnell wie die etwas neuere GT210. Für die meisten Spiele aus der Zeit ist die kleine Karte aber flott genug.

NVIDIA GT210 mit 512MB Ram:

  • Kühler ohne Lüfter
  • Bustyp:PCI Express 2.0 x16
  • API-Unterstützung:OpenGL 3.1, OpenCL, DirectX 10.1
  • Max Auflösung:2560 x 1600 bei 240 Hz

Diese Ausstattung ist sehr günstig zu bekommen, der Wert dieses Systems liegt deutlich unter 100 Euro.

Windoes XP Pro für DELL

Windoes XP Pro für DELL

Windows XP zu installieren war dann etwas aufwendiger, denn Online Support von Windows gibt es schon seit Jahren nicht mehr und die Treiber CDs von DELL habe ich offenbar irgendwann entsorgt, ich dachte wohl damals nicht, dass ich noch einmal XP als Betriebssystem installiere. Es wäre auch grob fahrlässig und kaum möglich damit noch im Internet zu surfen, obwohl der Rechner selber das noch sehr gut kann, das mache ich dann aber doch lieber mit Linux Mint 19.3, welches ich parallel installiert habe.

Die Treiber für XP habe ich dann mit Linux aus dem Internet gezogen und über einen USB-Stick installiert.

Die ersten Spiele haben bereits ihren neuen Platz gefunden. Ich habe folgende Spiele unter XP installiert:

  • Port Royale 2
    (1,6 GHz Single-Core, DirectX 9 Grafikkarte mit 64MB, 512 MB RAM)
  • Die Siedler 6
    (3 GHz Single-Core, DirectX 9 Grafikkarte mit 256MB, 1024 MB RAM)
  • Tropico 4
    (2 GHz Dual-Core, DirectX 9 Grafikkarte mit 512MB, 1024 MB RAM)
  • Colonization
    (1,8 GHz Single-Core, DirectX 9 Grafikkarte mit 64MB, 512 MB RAM)
  • Civilisation IV
    (1,8 GHz Single-Core, DirectX 8 Grafikkarte mit 128MB, 512 MB RAM)
  • Two Worlds 2
    (2 GHz Dual-Core, DirectX 9 Grafikkarte mit 512MB, 2096 MB RAM)
Alte Spiele für WIN XP, Retro Gaming

Alte Spiele für WIN XP, Retro Gaming

Dazu sollen noch Fallout 3, Gothic 3, Mass Effect und Age of Empires III kommen, die Lizenzen habe ich unter STEAM erworben, aber STEAM unterstützt XP nicht mehr. Da diese Spiele teilweise nicht unter Win10 laufen, kann man dies auch als eine Art digitaler Enteignung betrachten. Ich werde diese Spiele auf DVD erneut kaufen müssen, die meisten gibt es zumindest sehr günstig.

Wie man sieht passen die empfohlenen System-Anforderungen ganz gut zu meinem DELL Optiplex 755, selbst mit der sehr einfachen Grafikkarte, für Fallout 3 und ähnliche Spiele darf es dann später auch etwas mehr Leistung sein, da ich bei einem SSF Gehäuse etwas auf die Größe und den Leistungshunger der Karte achten muss, denke ich da an an eine aktuelle GT730 oder 740, die in etwa die Leistung einer GTX 8800 aus 2006 hat. Alternativ könnte ich auch für rund 20 Euro eine gebrauchte GTX 8800 oder GTX 285 für den XPS 710 erwerben, aber das halte ich für etwas übertrieben, denn der große DELL XPS 710 ist schon so ein echtes und auch lautes Monster. Aktuell läuft darin eine FX3500 CAD-Karte.

Zumindest habe ich demnächst viel Spaß mit meinen alten Spielen für recht wenig Geld und ein wenig Geschichte habe ich so auch bewahrt.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.