Privat-Spielplatz

Die Freiluftsaison auf "unserem" Spielplatz ist eröffnet

Die Freiluftsaison auf „unserem“ Spielplatz ist eröffnet

Unser Hauskauf ist ja leider mächtig ins Stocken geraten, eigentlich wollten wir längst auf der neuen Terasse Angrillen und der Investitionskostenzuschuss für die Kindertagespflege wäre längst in die Errichtung eines privaten Spielplatzes geflossen.

Leider haben die Hausverkäufer in Viersen einen Rückzieher gemacht und den Notartermin platzen lassen. Das ist nun über sechs Wochen her. Wir schauen uns nun zwar noch Alternativen an, aber es ist schon wirklich blöd, wenn man gedanklich bereits umgezogen war.

Gerade für Piet tut es mir wahnsinnig leid, denn seine Geburtstagsparty hätte bereits im eigenen Garten stattfinden können. Er ist definitiv ein absolutes „Draussenkind“. Für den Garten hatten wir bereits diverse Ausstattungen fest eingeplant: Sandkasten, Spielhaus, Schaukel, Rutsche, Kletterwand und ein Trampolin

Praktisch ist es, wenn man alles von einem Anbieter bestellen kann, denn das spart Speditionskosten. Wir hatten uns bereits für den Online-Shop von Edinger mit einer Riesenauswahl entschieden, der wird nun aber wohl doch noch eine Weile auf unsere Großbestellung warten müssen.

Ich hatte mich bereits informiert, wo ich geeigneten Sand bestellen kann, wer mir die Betonfundamente gießt und wer aus dem Bekanntenkreis Erfahrungen mit dem Aufbau von Spielgeräten hat. Aber was hilft alle Planung, wenn wir das Objekt nicht bekommen? Inzwischen sind wir wieder gedanklich in unserer sehr schönen Wohnung angekommen, wir mussten uns auch eine Menge Schrott ansehen und uns viele Lügen und dumme Sprüche antun. Die meisten Makler verdrehten schon die Augen, wenn ich das Feuchte-Messgerät nur auspackte. Aus einem: „Der Keller ist trocken“ wurde plötzlich, nachdem mein Messgerät um Hilfe schrie, ein „das ist aber sicher kein Problem“. „Neuwertige Isolierglasfenster“ waren aus dem Jahr 1980, der „hochwertige Laminat“ entpuppte sich als extrem schlecht verlegte Billigware. Da kann man schon mal schlechte Laune bekommen.

Ich habe von Leuten auf dem Spielplatz gehört, die bis zu zwei Jahre nach einem Haus gesucht haben, das werde ich mir nicht antun. So gerne ich einen Garten für unseren Sohn hätte, ein wenig Planungssicherheit ist auch ganz schön. Wir werden wohl auf die öffentlichen Spielplätze zurückgreifen müssen und unseren Freunden mit Haus im Sommer mehr Besuche abstatten. Die haben meist für die Kinder schon alles im Garten parat. Das sind immer sehr entspannte Nachmittage, dann erkennt man Piet kaum wieder, so ausgeglichen kann der dann spielen.

Ein Gedanke zu „Privat-Spielplatz

  1. Pingback: Der Spielplatz im Garten | Vollzeitvater

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.