Linseneintopf mit Spinat (Palak Dal), vegan, gfcf

Nach langer, langer Zeit wieder mal ein Kochrezept. Wer weniger Fleisch konsumieren möchte, ohne dabei weniger Protein zu sich zu nehmen, kommt um Hülsenfrüchte nicht herum. Eintöpfe mit Bohnen und Linsen waren schon zur Römerzeit das „Kraftfutter“ für Legionäre und Gladiatoren, zusammen mit Getreidebrei. Römische Rezepte wären sicherlich auch mal interessant, aber ich greife zuerst auf die indische Küche zurück, da habe ich stets alle Zutaten im Haus. 😉

Hülsenfrüchte erfüllen nicht die üblichen Paleo-Richtlinien, aber das hat mich schon früher nicht davon abgehalten, diese in meiner Küche zu verwenden, frei nach dem Motto: Was bei Oma auf den Teller kam, kann nicht falsch sein. Wobei meine Oma sicher kein indisches Rezept genommen hätte. 

Linseneintopf mit Spinat (Palak Dal)Ein Linseneintopf ist eine einfache Angelegenheit, ein bisschen Zeit muss man dafür einplanen. Als „Palak Dal“ braucht man noch ein paar Gewürze zusätzlich, die bekommt man mittlerweile aber nun wirklich überall.

Die Linsen (grüne oder gelbe) werden nach Anleitung gekocht. Je nachdem ob man vorher einweicht, abspült oder direkt verwendet, dauert dies unterschiedlich lang.

In einem Topf die geschnittene Zwiebel in etwas Öl anschwitzen, dann die Gewürze zugeben und mit den passierten Tomaten ablöschen. Kurz wieder aufkochen und die Lorbeer-Blätter zugeben, jetzt kommt der Spinat rein. Es folgen die bereits gekochten Linsen und die Kokosmilch, alles noch mal einige Minuten köcheln lassen und mit Salz und wer mag mit Chilli-Pulver abschmecken. Bei uns gibt es das Dal mit Reis.

Zutaten, ergibt 10 Portionen (mit Reis)

  • 200 g Linsen (gelb oder grün) + 700 ml Wasser
  • 450 g Spinat (TK)
  • 20 ml Planzenöl
  • Gemüsezwiebel (optional Knoblauchzehe)
  • Gewürze (1Tl Kreuzkümmel, 2 Tl Ingwer, 1 Tl Chilli, 1/2 Tl Zimt)
  • 100 ml passierte Tomaten
  • 200 ml Kokosmilch
  • Lorbeerblätter (5)
  • Salz (optional 1 bis 2 Tl Zucker)

Nährwerte je Portion ohne Reis: Kcal 143, Kohlenhydrate 13g, Protein 6,5g, Fett 6g

Reis, eine Portion, 100 g (ungekocht): Kcal 352, Kohlenhydrate 74g, Protein 8g, Fett 1g

Ich bin von einer Portion Reis mit 3 Portionen Eintopf sehr satt geworden, meine Frau war mit der Hälfte bereits zufrieden. Mein Abendessen hatte also 781 Kcal und dabei gut 27,5 g Protein, was absolut O.K. ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.