Klischee-Tag: Pute mit Reis und Brokkoli

Der Kindergarten hat noch die ganze Woche nur Notbesetzung, was unsere privaten Pläne nach wie vor durcheinander bringt.

Zeit für Experimente habe ich daher gerade eher nicht, eine gute Gelegenheit, das ein oder andere Bodybuilder-Klischee zu erfüllen, daher gab es heute: Pute mit Reis und Brokkoli

Bodybuilding-Klischee

Bodybuilding-Klischee

Ein Rezept werde ich dazu nicht veröffentlichen, die Pute kam in die Pfanne mit Kokosfett und den Brokkoli habe ich gedünstet. Da ich zum Frühstück Hüttenkäse mit Banane hatte und heute Abend Quark mit Beeren essen werde, ist die Speiseauswahl der Inbegriff der Bodybuilding-Diät, die nebenbei immer schon glutenfrei war, selbst, man die Haferflocken noch dazu nimmt, was ich aber nicht mache. Spannend an der Sache ist bestenfalls die Nährwert-Verteilung:

200 g Pute zuzüglich 5 g Kokosfett mit 250 g gekochtem Reis und 200 g Brokkoli hat in etwa 640 Kcal bei 54 g Protein ,  77,5 g Kohlenhydraten und 12 g Fett.
Die Nährwertverteilung liegt bei rund 35 – 50 – 15, was dem typischen Low-Fat-Ansatz entspricht, normalerweise strebe ich im Mittel eine 40-30-30 Verteilung an, für das Abnehmen zählt aber trotz allem in erste Linie die Gesamtkalorienmenge.

Zusätzlich achte ich auf das „Carb-Timing“, also vor und nach dem Training Kohlenhydrate, sonst nicht. Da ich morgens trainiere, esse ich am Abend davor Kohlenhydrate, an den Trainingstagen selbst aber abends Low-Carb. Die Grippe hatte meinen Ernährungsplan etwas durcheinander gebracht, das renke ich gerade wieder ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.