Kinderspielplatz „Kitskensberg“ bei Roermond

Wir sind am letzten Wochenende nicht weg gefahren, wie einige unserer Freunde, allerdings haben wir zwei Ausflüge gemacht. Das geschieht im eigenem Interesse, denn spätestens am zweiten Tag zu Hause ohne Kinder geht uns unser Kind gehörig auf den Geist.

Am Samstag waren wir daher auf dem „Kitskensberg“ bei Roermond, von uns aus ist das in unter einer Stunde zu erreichen. Es handelt sich dabei um einen großen Spielplatz, teilweise im Wald. Dieser Spielplatz ist privat und kostet Eintritt: Einen Euro für alles, was laufen kann. Für uns also drei Euro.

Kitsgensberg, Aussicht von der Rutsche

Kitsgensberg, Aussicht von der Rutsche

Dafür gibt es Picknick-Tische, an denen man selbst mitgebrachtes Essen und Trinken verzehren darf, Toiletten und einen Kiosk. Wir waren kaum durch die Kasse, da war unser Sohn auch schon weg und wart nicht mehr gesehen. Das Gelände ist recht groß, so dass es auch bei viel Besuch noch gut auszuhalten ist, es herrscht Ferien-Freibad-Atmosphäre. Im Gegensatz zu den üblichen Indoor-Höllen wird es nie anstrengend laut. Ein echtes Plus.

Suchbild: Wo ist unser Kind?

Suchbild: Wo ist unser Kind?

Wir hatten reichlich „Ruhe“ während unser Kind die Gegend erkundete. Die drei Euro waren auf jeden Fall jeden Cent wert.

Ausflug Nummer Zwei gibt es Morgen: „Tierpark“ in Reken

3 Gedanken zu „Kinderspielplatz „Kitskensberg“ bei Roermond#8220;

  1. Pingback: Tierpark bei Reken: Wildpark Frankenhof | Vollzeitvater

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.