Kichererbsen-Hack-Eintopf, glutenfrei, gfcf

Kichererbsen-Hack-Eintopf, gfcf

Kichererbsen-Hack-Eintopf, gfcf

Kichererbsen sind nicht paleo, stehen aber bei den gemäßigten Leuten wie Mark Sisson auf der „Moderation-List“, was so viel wie: „Hin und wieder geht das“ bedeutet. Irgendwie hatte ich Lust drauf und habe gleich ein neues Rezept ausgetestet, ein ähnliches habe ich schon mal gemacht, was auch auf Partys gut angekommen ist.

Das Rezept kann man vegan oder mit Fleisch zubereiten, die Zutaten sind bis auf das Hack absolut identisch. Für mich ist das ideal, denn wir bekommen oft Besuch von Vegetariern und Veganern, dann brauche ich nicht zwei völlig verschiedene Gerichte kochen. Das macht den logistischen Aufwand gering. Die benötigten Kichererbsen kann man selbst zubereiten, für den Test habe ich aber auf die Dosen-Variante zurück gegriffen.

Eine gehackte Zwiebel wird mit etwas Fett angedünstet, dazu gibt man klein gewürfelte Karotten und schmort diese kurz mit. Dann kommt das Hackfleisch (oder eben nicht) und der Knoblauch dazu, abgeschlöscht wird mit zwei kleinen Dosen Kichererbsen samt Flüssigkeit, dann kommen die gewürfelten Zucchini und die Aubergine rein. Nun die Tomaten und Gewürze zugeben und alles 10-15 Minuten köcheln lassen. Mit Tomatenmark etwas abbinden und mit Salz und Pfeffer würzen, Blattpetersilie kann nun auch noch rein, muss aber nicht.

Nähwerte je Portion bei Aufteilung der Zutaten auf drei Portionen, mit Hack:

Eiweiss 42 g, Kohlenhydrate 30 g, Fett 26 g, Kcal 535

Zutaten für drei bis vier Portionen:

  • 500 g Putenhackfleisch
  • 1 EL Öl (20ml)
  • 1 Zwiebel
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 3 kleine Zucchini
  • 2-3 Karotten
  • 1 Aubergine
  • 2 kleine Dosen Kichererbsen
  • 1 Dose Tomaten, gehackt
  • Salz, Pfeffer
  • Kreuzkümmel, Piment, Koriander je 1 TL
  • Blattpetersilie
  • Tomatenmark, 1 EL

Ein Gedanke zu „Kichererbsen-Hack-Eintopf, glutenfrei, gfcf

  1. Pingback: Bodybuilding Rezepte, Ernährung für den Muskelaufbau und Erhalt | Vollzeitvater

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.