Haussanierung: Farbe an der Wand

Schlafzimmer: Es fehlt nur noch der Boden

Schlafzimmer: Es fehlt nur noch der Boden

Die Maler haben sich mächtig ins Zeug gelegt und alle Innentüren lackiert, alle Wände mit Vliestapete versehen und bereits das Obergeschoss komplett gestrichen, es fehlen beinahe nur noch die Böden und einige Dinge im Bad.
Die Wände glatt zu bekommen hat erheblich mehr Aufwand bedeutet, als zuerst gedacht, aber nun ist das Ergebnis wirklich vorzeigbar.

Ach die Elektriker haben inzwischen die Steckdosen in die Wände gebracht und die ersten Wand- und Deckenleuchten installiert. Ich selbst habe im Garten weitergearbeitet und den Boden in großen Teilen bereits fertig geharkt, damit ich in der nächsten Woche den Boden rollen und Rasen sähen kann. Die ersten Lieferungen von Pflanzen, die ich ebenfalls im Internet bestellt habe, ist auch schon eingetroffen, bisher ist mein Urteil dazu durchwachsen.

Schlafzimmer: Vorher

Schlafzimmer: Vorher

Die Hainbuchen sind für den Preis wirklich in Ordnung, die Obstgehölze dafür eine Unverschämtheit. Ein abschließendes Urteil fälle ich, wenn ich sicher erkennen kann, ob die Pflanzen überleben, oder nicht. Eine Nachbarin meinte, der Boden sei zwar schwer, dafür gehe nichts kaputt, hoffentlich liegt sie da richtig.

Die Hainbuchenhecke an der Terrasse zu setzen, hat mich wirklich Nerven gekostet. Scheinbar haben die Erbauer des Hauses in den 60er-Jahren den gesamten Bauschutt unter und vor die Terrasse gekippt. Ziegelsteine, Herklith-Reste, KS-Steine, Betonstücke, Folien, Leerrohre, Fliesen, Dachziegel und eine extra Überraschung:

Als ich mit dem Spaten durchstieß, dachte ich zuerst an eine WW-Fliegerbombe, dann an ein Ölfass, aber es war dann doch nur eine alte und verrostete Zinkwanne. Ich schätze das Volumen, der von uns gehobenen Schätze auf gut ein bis zwei Kubikmeter. Der Containerdienst reibt sich sicher schon die Hände. Goldmünzen waren leider nicht dabei.

Vorbereitungen für das Aussähen des Rasens

Vorbereitungen für das Aussähen des Rasens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.