Grüße aus Ostpreußen

Die Walderdbeeren im Vorgarten sind mittlerweile reif, gestern und heute habe ich bereits 800 g an Beeren gepflückt. Wer meint, Erdbeeren pflücken wäre mühselig, hat es noch nie mit Walderdbeeren zu tun gehabt. 😉

Die erste Ernte ostpreußische Walderdbeeren aus dem Vorgarten.

Die erste Ernte ostpreußische Walderdbeeren aus dem Vorgarten.

Aus Spaß habe ich ausgerechnet, dass ein kleines Glas ca. 6,00 Euro kosten müsste, bei Mindestlohn und ohne die vorhergegangene Pflege, versteht sich.

Die meisten Gläser werde ich in der Verwandschaft verteilen, so wie es aussieht, kann ich aber noch einige zeit weiter ernten, auch die Walderdbeeren haben ein wenig unter Wasserknappheit gelitten und geben jetzt noch mal richtig Gas.

Walderdbeeren-Marmelade im Weck-Glas

Walderdbeeren-Marmelade im Weck-Glas

Ich koche übrigens ganz klassisch ein, mit 1:1 oder 1:2 Zucker. Das alles kommt in echte Weck-Gläser, zumindest, so lange der Vorrat reicht. Ich habe aber auch noch eine ganze Menge „Twist-Off-Gläser“ gesammelt, nur für alle Fälle.

Es kommen ja noch die Stachelbeeren, die Brombeeren, die Blaubeeren, die Johannisbeeren, die normalen Erdbeeren und die Pflaumen, Pfirsiche und Nektarinen. Bis die Quitten wieder dran sind, dürften die ersten Gläser schon wieder leer sein. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.