Erfahrungsbericht: Landal-Park Coldenhove

Wir sind nun schon seit einigen Jahren auf Campingplätzen unterwegs, weder meine Frau noch ich haben als Kinder über unsere Eltern Kontakt mit dieser Art Urlaub gehabt. Für uns war der erste Urlaub auf einem Campingplatz eine wirklich neue Erfahrung. Begonnen hat alles mit einer Miet-Lodge (Mobilheim) auf dem Ardoer-Platz „De Pekelinge“ in Zeeland, der immer noch bei uns sehr hoch im Kurs steht und mindestens einmal im Jahr angefahren wird.

Campingplatz im Landal Park "Coldenhove"

Campingplatz im Landal Park „Coldenhove“

Später sind wir dann auf ein Zelt umgestiegen und einige Jahre dabei geblieben, seit diesem Urlaub im Landal Park Coldenhove in Gelderland (Niederlande) sind wir ganz offziell Wohnwagen-Camper und haben mit den Osterferien unsere persönliche „Saison“ eröffnet. Wenn man so eine Kiste erstmal hat, will man auch damit unterwegs sein.

Ein Arbeitskollege meiner Frau hatte uns die niederländischen Landal-Parks empfohlen, auf Empfehlungen dieser Art, die auf tatsächlichen Erfahrungen beruhen, greifen wir gerne zurück. Für uns war es der erste Urlaub auf einem Campingplatz dieser Gruppe, bisher hatten wir nur eine Reihe Plätze der Ardoer-Gruppe besucht. Ein Vergleich drängt sich daher schon fast auf. Insbesondere, weil die Landal-Parks, ebenso wie die Ardoer-Plätze, einen „Fünf-Sterne-Anspruch“ haben.

Coldenhove liegt unterhalb von Apeldoorn in Gelderland am Rad des großen Naturschutzgebiets (Nederland National Park) „De Veluwe“. Die Gegend hatte uns schon beim Besuch von „Ackersate“ gut gefallen, konnte von mir aber wegen meinem verletzen Knie nicht ausgiebig mit dem Rad erkundet werden. Richtung Süden ist Arnheim (Arnhem) nicht weit, wo beliebte Ausflugsziele zu finden sind, wie zum Beispiel der „Burgers Zoo“ oder das „Openlucht-Museum“ und natürlich der Tierpark „De Veluwe“.

Der Landal-Park legt den Schwerpunkt ganz offensichtlich auf die eigenen Ferienhäuser, der Campingplatz ergänzt den Park am äußeren Rand. Es sind ca. 180 Stellplätze im Wald, die beinahe alle recht groß und schön gelegen sind.

Wir hatten unseren Platz nach der Karte ausgesucht und sind leider prompt reingefallen. Unser Platz war klein, in der zweiten Reihe, ohne Mover nicht zu erreichen und war die Abkürzung für viele Bewohner der Ferienhäuser, ein Vorzelt aufzubauen wäre schwierig geworden, gut, dass wir aktuell keines verwenden. Am Frühstückstisch gab es stets reichlich Durchgangsverkehr, die Leute liefen quer über unsere Parzelle, etwas nervig. Ganz ehrlich, dieser Stellplatz sollte gar nicht vermietet werden. Er ist im Vergleich eine Zumutung. Auf dem Übersichts-Plan übrigens die Nummer (C84) – unsere Nachbarn kannten diesen Platz unter dem Namen „der Schrottplatz“.
Offenbar fallen viele beim ersten Buchen auf die Platzierung in der Übersichtskarte herein, nur leider stimmt die halt nicht.

Nur da unser Chateau Calista 450 nicht besonders groß ist, nur 1300kg voll beladen wiegt und einen Mover hat war der Platz für uns, wenn auch aufwendig, erreichbar.

Der Landal-Park Coldenhove verfügt über ein Hallenbad, eine große Indoor-Halle und einige größere Außenspielplätze. Was den hohen Anspruch unterstreicht. Diese Einrichtungen haben uns alle ganz gut gefallen, allerdings sind die Campingplätze gut 1000 Meter vom Park-Zentrum mit den Attraktionen entfernt. Mit dem Fahrrad ist das kein Problem, aber zu Fuß kann das dauern die Kinder zum Essen zu holen.

Die Vor-Ort-Gastronomie setzt ebenfalls einen eher hohen Standard und geht über die sonst auf niederländischen Plätzen üblichen Pommes-Buden erheblich hinaus. Das hat allerdings auch seinen Preis. Dies merkt man ebenfalls am Einkaufsladen im Park, der optisch schon sehr nett war sich jedoch vom Sortiment her merklich eher an den Ferienhaus-Bewohnern orientiert hat. Auch das Animationsprogramm für die Kinder kostete überwiegend extra, sechs bis acht Euro je Kind am Tag sollte man mit einplanen.

Dies ist nebenbei einer der großen Unterschiede zu den Ardoer-Plätzen. Auch hier kosten besonders hochwertige Animations-Angebote zusätzlich Geld, aber insgesamt erheblich weniger. Dafür ist der Camping-Bereich des Landal-Parks in der Tagespauschale erheblich günstiger zu haben als bei einem Ardoer Platz. Wir haben in den Ferien nur gut 35 Euro bezahlt, ein Ardoer-Platz kostet da eher 45 Euro am Tag.

Für 35 Euro am Tag waren die Campingplätze in Coldenhove wirklich toll, Wasser und Abwasser sind allerdings bei vielen Plätzen nicht direkt vor Ort, auch die Wege zu den Toilettenhäusern können lang werden. Für Zelt-Camper ist der Platz zusätzlich schwierig, da der Untergrund sehr uneben ist. Die Toilettenhäuser waren O.K., das T1 ist aus den 60ern und seitdem ist hier auch optisch nicht mehr viel passiert, das T2 ist viel neuer und entsprach eher dem, was wir von den Ardoer-Plätzen kannten.
Die Sauberkeit war in Ordnung,  kommt jedoch bei weitem nicht an den Standard heran, den „De Pekelinge“ liefert. Allerdings ist das Jammern auf recht hohem Niveau.

Die Animationsprogramme waren oft anmeldepflichtig, dies hat vermutlich den Grund, dass es nicht genügend Plätze gibt. Ungefähr 15 bis 20 Kinder finden im Bollo-Club Platz, bei ca. 600 Unterkünften erscheint mir das prinzipiell zu wenig.

Da der Platz unmittelbar am Naturschutzgebiet liegt, führen zahlreiche Rund- und auch Fernwanderrouten direkt am Park vorbei. Gleiches gilt für die Fahrradwege. Leider konnte man, trotz ausdrücklichem Hinweis auf der Homepage, keine vernünftigen Radwander-Karten an der Rezeption erwerben, nur eine völlig überteuerte „Werbekarte“ ohne Knotenpunkte. Das ist ein klares „Fail“. Eine gute Knotenpunkt-Karte habe ich im nächsten Ort (Eerbeek) in der Buchhandlung erwerben können, die eine schöne Auswahl anboten. Das Zentrum von Eerbeek (Knotenpunkt 63) ist von Coldenhove nur ca. 4 Kilometer entfernt und bietet vier große Supermärkte und zahlreiche kleinere Geschäfte. Die Straße ist für Radfahrer mit Kindern nicht immer einfach, da viele der Parkbewohner mit dem Auto zum Einkaufen fahren.

Fahrradwege im rechten Teil von „De Veluwe“ beim Landal-Park „Coldenhove“

Für Radfahrer startet ein Ausflug in „De Veluwe“ mit dem Knotenpunkt 96, ich habe einige wunderschöne Touren von 25 bis 50 Kilometern Länge fahren können. Optimal ist für das Gebiet ein Mounten-Bike oder ein Tourenrad mit breiten Profilreifen. Rennradfahrer müssen ihre Routen genau planen, da viele Wege Sandpisten oder Schotterstraßen sind. Die Höhenmeter, die sich summieren, können einen Niederrheiner übrigens schon etwas überraschen. Schätzungsweise 350 Höhenmeter auf 50 Kilometer Strecke sind für die Niederlande nicht gerade üblich. 😉

National Park „De Veluwe“

Insgesamt hat uns der Landal-Park gut gefallen, er ist auf einem vergleichbarem Niveau wie die Ardoer-Plätze, allerdings liegt der Schwerpunkt hier eindeutig auf den Mietunterkünften, was allerdings auch Vorteile hat. Der Campingplatz im Wald lässt aufgrund der großzügigen Stellflächen viel Spielraum beim Aufstellen der Wohnwagen, es gibt praktisch keine Regeln, nur der Stromanschluss macht eventuell die Vorgaben, wenn man kein 25 Meter Stromkabel dabei hat.

 

National Park „De Veluwe“

Wir waren mit dem Aufenthalt insgesamt sehr zufrieden, nur der Stellplatz hat uns die Laune etwas verhagelt. Bei einem erneutem Besuch kann man das ja leicht vermeiden, es gibt zwar noch einige andere schwierige Plätze, aber wir haben uns einige Notizen gemacht, welche Plätze unproblematisch sind. In der Nähe ist übrigens noch ein Freibad, das nicht zum Park gehört, jedoch in unmittelbarer Nähe ist. Leider hatte die Saison noch nicht begonnen.

Für den Preis kann man über den Campingplatz und die Ausstattung nicht meckern, für Menschen, die gerne mit dem Rad fahren, ist die Gegend ein Traum.

Hinweis: Dieser Artikel ist keine Werbung. Ich wurde nicht dafür bezahlt und habe auch keinerlei Leistungen dafür entgegen genommen. Wer den Artikel gut fand und mir einen Gefallen tun möchte, kann gerne seinen Urlaub in einem Landal-Park über dieses Werbe-Banner buchen, um meine Arbeit zu unterstützen. Wegen der guten Erfahrung mit „Coldenhove“ habe ich die Landal-Parks in meine „Vollzeitvater unterstützen“ Liste aufgenommen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.