Erfahrungsbericht ISIDOR Stelzenhaus, Teil 3

Isidor Stelzenhaus, die Rutsche hat die UV-Strahlung nicht überlebt.

Es ist wieder Frühjahr und wir haben immer noch einen Lockdown, was offenbar dazu führt, dass wieder viele Leute darüber nachdenken, sich ein Stelzenhaus in den Garten zu stellen.

Meine beiden bisherigen Berichte:

werden gerade wieder erheblich öfter gelesen, was mich sehr freut.

Die guten Nachrichten zuerst:

  • Das Stelzenhaus wird immer noch bespielt, der Sohn ist jetzt 10 Jahre alt.
  • Es steht immer noch recht stabil und hat bereits zwei Wintern und Herbststürmen getrotzt.
  • Die Katze erfreut sich an dem Balkon und liegt hier gerne in der Sonne, wenn die Kinder das Haus gerade nicht bespielen.

Nun den zu den nicht so guten Erfahrungen:

  • Die Rutsche ist gebrochen und musste entfernt werden. Die Sonne hatte das Material innerhalb von zwei Sommern völlig spröde werden lassen. So eine Rutsche ist erstaunlich teuer, wir haben diese daher nicht ersetzt.
  • Die Treppe war bereits nach einem Jahr völlig zerfallen, die alte Dachboden-Treppe erfüllt immer noch ihren Zweck, nichts hält länger als ein Provisorium.
  • Das Holz hat sich hier und da verzogen, die Türen und Fenster muss ich daher in diesem Jahr überarbeiten, das hatte ich aber ohnehin vor.

Einige meiner Punkte der To-Do-Liste sind noch offen, das Dach wollte ich längst hochwertiger gedeckt haben, aber die Dachpappe erfüllt ihren Zweck erstaunlich gut, es ist also nicht so dringend. Das Spielhaus sollte in jedem Jahr geölt oder lasiert werden, auch in diesem Jahr steht das wieder an. Der Teppich im Haus hat sich bewährt, die Fußleisten fehlen aber noch, auch der Seilzug erfreut sich großer Beliebtheit, den Winter über hatten wir die Hängematte entfernt, nach einigen schönen Tage haben wir diese nun wieder unter dem Haus platziert.

Die Treppe vom Isidor Stelzenhaus hat kein Jahr überlebt, daher nun die Lösung mit der alten Dachbodentreppe.

Der Boden unter dem Haus muss von mir überarbeitet werden, der Rasen ist mittlerweile nicht mehr existent, da soll nun Holz-Schredder ausgebracht werden. An dem Platz der Rutsche habe ich einen Absenker unserer Tafel-Traube aus dem Vorgarten eingesetzt, diese möchte ich nun in diesem Sommer über den Balkon ranken lassen. Ich hoffe mein Plan geht auf.

Das „Domizilio“ Stelzenhaus ist nicht mehr bei AMAZON erhältlich, hier gibt es aktuell die Spieltürme  von Fatmoose, z.B. „WaterWorld“ und die Ritterburg „RiverRun“.

Stelzenhaus von Isidor, die Einrichtung haben die Kinder selber organisiert.

Ein Stelzenhaus mit 2 Metern Podesthöhe findet sich dort im Moment auch nicht bei anderen Anbietern, wie z.B. WICKEY. Das war für uns damals das entscheidende Kriterium, ISIDOR hat dafür die Auswahl an solchen Spielhäusern, die auch für ältere Kinder geeignet sind, sogar erhöht.

Neben „Domizilio“ gibt es nun noch zusätzlich „Bobby Big“ und „Ponticulus“ mit zwei Metern Podesthöhe.

Die Firma ISIDOR verreibt ihre Produkte nun offenbar nur noch selbst im Direktvertrieb, das muss ja nichts schlechtes sein, aber unabhängige Bewertungen wird man so nur schwerlich finden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.