Eintopf der Provence, glutenfrei, caseinfrei

Hin und wieder teste ich neue Gerichte aus, vorzugsweise welche mit einfachen und preiswerten Zutaten, die nicht zu viel kosten. Nicht immer kommen die Gerichte dauerhaft in mein Rezeptbuch, der Eintopf aus der Provence hat es aber geschafft. Zwei Zwiebeln würfeln und in etwas Öl anschwitzen, später zwei Koblauchzehen (nicht am Stück) zufügen und mitrösten, wer es mag, kann noch frische Chili mit rein werfen. Wenn die Zwiebeln Farbe bekommen haben, 400 g Hackfleisch (Rind oder Lamm) zufügen und schön anbraten. Wenn zuviel Flüssigkeit austritt, mit Paprikapulver binden.

Eintopf mit Zucchini, Paprika, Aubergine und weißen Riesenbohnen.

Eintopf mit Zucchini, Paprika, Aubergine und weißen Riesenbohnen.

Das Fleisch mit Rotwein ablöschen und anschließend mit einer Dose Tomaten (stückig) angießen, dazu kommt noch etwas Brühe oder Wasser (125 ml). Eine Aubergine würfeln, zwei Zucchini in Scheiben schneiden, zwei Paprika-Schoten würfeln und die weißen Riesenbohnen aus der Dose abtropfen lassen. Alles in den Topf werfen. Mit „Kräutern der Provence“ würzen, Salz und Pfeffer zugeben. Alles gut 30 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen. Ein Esslöffel Zucker beifügen und, wenn es noch zu flüssig ist, mit Tomatenmark binden.

Die Menge ergibt ca. 4 Portionen ( 2 Liter), die Kosten betragen ca. 6,00 bis 7,00 Euro. Eine Portion hat 7 Punkte nach dem WW-Prinzip.

Ein Gedanke zu „Eintopf der Provence, glutenfrei, caseinfrei

  1. Pingback: Toskanischer Bohnensalat, aus weißen Riesenbohnen mit Büffel-Mozzarella, glutenfrei, Low-Carb | Vollzeitvater

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.