Dunda? … DUNDAAAA!!!

Mit dem Laufrad unterwegs.

Mit dem Laufrad unterwegs.

Kinder müssen eigene Erfahrungen sammeln. Manchmal ist das für Eltern schwer zu ertragen, weil man weiß, wie es ausgeht. Aber gerade dann sind die Lernerfolge meist am größten.

Heute war so ein Tag. Wir sind mit dem Laufrad unterwegs gewesen, Piet wollte zum Naturschutzgebiet. Auf dem Rückweg kamen wir an der berühmten Rodelstrecke vorbei, wo Piet sich mit dem Schlitten heldenhaft in die Tiefe stürzte.

Der asphaltierte Weg hinunter zum Rhein hat ein ganz gutes Gefälle, eine super Übung für das Laufrad fahren. Piet war das aber offenbar nicht spannend genug. Ich wollte gerade fotografieren, wie er den Weg hinunter kommt, als er sich quer stellte, mich ansah und fragte: „Dunda?“ (runter?)

Dunda?

Dunda?

Meine Anwort war natürlich: „Nein Piet, besser nicht da runter fahren.“

Er sah mich kurz weiter an, verstand, beschloss es zu ignorieren und stürzte sich die Wiese hinab: „DUNDAAAA!!!!“

DUNDAAA!

DUNDAAA!

Es kam, wie es kommen musste, aber ich blieb hart, um einige Fotos zu machen. 🙂 Ich sah noch, wie ein Maulwurf, kurz nachdem Piet losgefahren war, auf die Schnelle einen Hügel aushob, um unseren Sohn zu Fall zu bringen.

Aua.

Aua.

Der hob ab, flog A-Team-like über den Hügel und landete vor seinem Laufrad.

Papa!

Papa!

War alles gut gegangen, es wurde sofort weiter gefahren.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.