Doppelte Trockenlegung

Dreamteam: Naßsauger und Loch im Regenrohr

Dreamteam: Naßsauger und Loch im Regenrohr

Es war letztes Wochenende, wir wollten gerade losfahren zu Freunden, als es begann 50 Liter auf den m² zu regnen. Wir hatten hier in der letzten Zeit schon des öfteren Starkregen und Stürme, bisher hatten wir auch alle ohne Schäden überstanden. Bisher.

Ich wollte noch kurz meine regenfesten Schuhe aus dem Keller hohlen, als ich es seltsam plätschern hörte.

Der Keller lief voll. Wie konnte denn das nun passieren?

Wir haben eine Rückstauklappe, eine neue Pumpe, da dürfte nichts reinkommen. Zuerst musste jedoch das Wasser wieder raus, bzw. gestoppt werden. Es kam geradewegs in Sturzbächen aus der Wand. Nicht durch ein Fenster, nicht durch das Abwasserrohr oder den Pumpensumpf, sondern wirklich aus der Wand. Wir stellten zuerst eine Kiste darunter. Spannenderweise nicht aus einer Außenwand, sondern mitten im Keller.

Mit unserem Naßsauger waren die ca. 200 Liter innerhalb einer Stunde wieder weg, der Regen hatte nachgelassen. Ein „stillgelegtes“ Regenrohr, das komplett durch den Keller verläuft, war von außen geflutet worden, der Druck hatte die alten Rohre aus Ton gesprengt.

Da muss noch mal ein Handwerker ran.

Da wir nun reichlich Erfahrungen im Trockenlegen haben, knöpften wir uns nun auch noch unser Kind vor. Das wurde ja auch langsam Zeit. Letzte Nacht ist er trocken geblieben und nicht einmal aufgestanden. Da waren wir heute Morgen total stolz. In den Tagen zuvor hatte ich einige Maschinen extra zu waschen, eine Unterhose haben wir direkt entsorgt. Aber es wird, heute hatten wir bisher keinen Unfall.

2 Gedanken zu „Doppelte Trockenlegung#8220;

  1. Pingback: Möbelrücken | Vollzeitvater

  2. Pingback: Die Liste | Vollzeitvater

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.